AVISO Video-Beitrag: Vernissage Linde Waber

Wien (pts/25.03.2011/15:00) - Mit der Ausstellungseröffnung "frischer Wind" der niederösterreichischen Künstlerin Linde Waber startete die ecoart Galerie in den diesjährigen Kulturfrühling. Im Beisein der Malerin Linde Waber, Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav sowie ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki wurden die Werke Mittwoch abend erstmals in der ecolounge im Palais Niederösterreich präsentiert. "frischer Wind" wird bis Ende Juni 2011 zu den Bürozeiten zu sehen sein. 

Nach der Begrüßung durch ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki und einführenden Worten des Direktors des Nö Landesmuseums Mag. Carl Aigner, eröffnete Wirtschafts-, Tourismus- und Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav die Ausstellung "frischer Wind" im Beisein der Malerin Linde Waber. "Die ecoart-Ausstellungen dienen dazu, kulturelle Begegnungen mit Niederösterreich zu ermöglichen", so ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki. Für den musikalisch-hochkulturellen Rahmen in der ecoart Galerie sorgte der Saxophonist und Klarinettist Renald Deppe sowie Sprachkünstler Bodo Hell.

"Die Globalisierung findet nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in der Kultur statt. Und da ist es besonders erfreulich, wenn ein Mensch wie die Malerin Linde Waber als künstlerische Botschafterin Niederösterreichs in der ganzen Welt unterwegs ist. Sie zeigt, mit der ihr eigenen Ausdrucksweise, wie inspirierend unser Land auch für Kulturschaffende ist", sagt Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav. "Zudem verdeutlicht ihr internationaler Ruf mit zahlreichen Auszeichnungen, Preisen, Auftragsarbeiten und Ausstellungen die enge Verwobenheit zwischen Kunst & Kultur und wirtschaftlichem Interesse."

"Im Schaffen Wabers war und ist die Natur ein zentrales Thema. Darüberhinaus sind der weltoffenen Künstlerin - neben den Kontakten mit Künstlerkollegen, Freunden und Weggefährten - auch ihre Reisen, die sie nach Japan, China, Frankreich und jüngst nach Afrika geführt haben, besonders wichtig", erklärt die kuratorische ecoart-Begleiterin Mag. Judith.P.Fischer.

Die ecoart-Ausstellung "frischer Wind" Linde Waber wird bis Ende Juni 2011 gezeigt, jeweils von Montag bis Donnerstag von 9 - 15 Uhr und Freitag von 9 - 12 Uhr in der ecolounge im Palais Nö, Herrengasse 13, A-1010 Wien.

Linde Waber wurde 1940 in Zwettl/Niederösterreich geboren und studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Wien in der Meisterklasse für Grafik und Malerei (bei Prof. Martin und Prof. Melcher). Ihre Werke wurden u.a. im Museum für Angewandte Kunst (1974), in der Albertina (1985), im Belvedere (1997), im Wiener Künstlerhaus (2003) sowie im Leopold Museum (2010) anlässlich ihres 70. Geburtstags ausgestellt. Sie lebt und arbeitet in Wien, Zwettl sowie während ihrer Arbeitsaufenthalte in Frankreich, Italien, England, Brasilien, China, Japan, Südafrika, Jemen oder dem Oman. Das Video zur Veranstaltung ist unter www.pressetext.tv zu finden.

Weitere Informationen:
Mag. Lukas Reutterer, Büro LR Dr. Petra Bohuslav, Tel: 02742/9005-12026,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Mag. Gregor Lohfink
Tel.: 02742/9000-19616
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: pressetext.com/news/110325025