Vitalpilze - ein spannendes neu Thema entdecken

Gersthofen, (pts/22.03.2011/09:40) - Vitalpilze werden immer beliebter - als sanfte und ganzheitliche Möglichkeit, den Körper auf dem Weg einer Gesundung zu unterstützen oder, besser noch, ihn gar nicht erst krank werden zu lassen. Spezialisten auf dem Gebiet der Mykotherapie, der therapeutischen Anwendung von Vitalpilzen, können auf teils jahrhundertealte Aufzeichnungen sowohl aus der Traditionellen Chinesischen Medizin als auch aus der europäischen Klostermedizin zurückgreifen, wenn sie ihr Wissen vertiefen möchten.

Gesammeltes Wissen

Eine kompetente, unabhängige und stets aktuelle Informationsmöglichkeit für Interessierte bietet beispielsweise die Gesellschaft für Vitalpilzkunde e. V. (GfV). Sie wurde 2004 von mykotherapeutisch interessierten Pilzfreunden und Fachleuten gegründet, mit dem Ziel, das Wissen über die Wirkung von Vitalpilzen zu sammeln, zu erhalten, auszuwerten und zu verbreiten - zum Wohle der Allgemeinheit und ohne wirtschaftliches Interesse. Mit seinen Publikationen und in vielen Veranstaltungen vermittelt der Verein sowohl Ärzten und Heilpraktikern als auch interessierten Laien die Anwendungsmöglichkeiten von Vitalpilzen und trägt so dazu bei, dass die Kenntnisse über die Einsatzmöglichkeiten der Pilze bei unterschiedlichsten Beschwerden und zur Krankheitsprophylaxe einer breiten Öffentlichkeit zugänglich werden.

Viele Informationsangebote

"Wir nutzen mehrere Kanäle, um unsere Informationen möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen", betont Dr. Heinz Knopf, Ärztlicher Vorstand des eingetragenen Vereins. "Das Internet ist natürlich ein immer wichtigeres Medium.

Unter www.vitalpilze.de gibt es nicht nur Texte und Bilder zu sehen, sondern auch mehrere kurze Filme, in denen einzelne Themen zur Mykotherapie anschaulich dargestellt werden." Die GfV bietet darüber hinaus eine kostenlose Telefonhotline unter 0800-0077889 an, unter der Dr. Knopf mit einigen Kollegen für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung steht. Auch regelmäßige Aus- und Fortbildungen gehören zum Programm der GfV. Der Verein ist des Weiteren Herausgeber des Buchs "Vitalpilze. Naturheilkraft mit Tradition - neu entdeckt", das als aktuelles Standardwerk der Mykotherapie gilt und auch für interessierte Laien verständlich geschrieben ist. Viermal im Jahr erscheint zudem das Magazin "Einfach gesund", das nicht nur über Vitalpilze informiert, sondern auch andere spannende Themen rund um die Gesundheit fachlich fundiert und grafisch ansprechend aufbereitet.

Gesunde Kost mit vielen Gesichtern
Manche Vitalpilze, zum Beispiel der bekannte Shiitake, sind exzellente Speisepilze, die nicht nur gesund sind, sondern auch den Gaumen erfreuen und sich vielseitig zubereiten lassen. Andere hingegen haben kein besonders ausgeprägtes Aroma oder sind im frischen Zustand schwer erhältlich. Dann ist es empfehlenswert, auf Vitalpilzprodukte in Pulver- oder Extraktform (als Tabletten oder Kapseln) zurückzugreifen. Auf diese Weise ist außerdem sichergestellt, dass man täglich die gewünschte Menge an Inhaltsstoffen zu sich nimmt.

Weitere Informationen bei: Gesellschaft für Vitalpilzkunde e. V., Haydnstraße 24, D-86368 Gersthofen, www.vitalpilze.de, Kostenfreie Telefon-Hotline: 0800 00 77 88 9

Aussender: Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.
Ansprechpartner: Ulrich Habith
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.vitalpilze.de

Quelle: pressetext.com/news/110322010
Fotos: pressetext.com/show_attach.mc?pte=110322010