Kapsch CarrierCom: Auftritt als neuer GSM-R Weltmarktführer

Wien (pts/01.03.2011/11:22) - Von 28. Februar bis 3. März 2011 findet in Abu Dhabi die größte Fachmesse für Verkehrstechnik im Nahen Osten statt. Kapsch CarrierCom darf hier als einer der Key Player am internationalen GSM-Markt und als globale Nummer Eins im Bereich GSM-R (Global System for Mobile Communications-Railway) nicht fehlen. Das Unternehmen konnte in den letzten Monaten große Aufträge in Ländern wie Algerien, Spanien oder Polen für sich verbuchen und erwartet weltweit weitere Projekte. Mit konkreten Ausschreibungen rechnet man in der nächsten Zeit in Ungarn, der Türkei, aber auch in Nordafrika und dem Nahen Osten. Auf der Messe ist Kapsch schon vor Beginn für eine hohe Auszeichnung nominiert: Kapsch CarrierCom ist einer der Anwärter für die begehrte Auszeichnung "Innovativster Einsatz von Technologie".

"Die Middle East Rail 2011 ist in einer sehr spannenden Wirtschaftsregion die optimale Plattform, uns der 'Bahncommunity' im Nahen Osten als globaler GSM-R Weltmarktführer zu präsentieren. Wir besitzen rund 30 Jahre Erfahrung im analogen und digitalen Zugfunk und arbeiten laufend an der Weiterentwicklung unserer Lösungen. Für uns ist GSM-R kein 'add-on' sondern ein absolutes Key-Thema - denn diese Technologie ist ein integraler Bestandteil für die weitere Entwicklung der internationalen Bahnnetze, insbesondere auch in Nordafrika und im Nahen Osten. Durch GSM-R erhöhen wir die Wirtschaftlichkeit des Bahnverkehrs und verschaffen den Bahninfrastrukturbetreibern einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil gegenüber der Straße", so Selim Bouri, Middle East, Africa & Turkey Railways Sales Leader bei Kapsch CarrierCom.

"Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung setzen bereits die größten europäischen Zuginfrastrukturbetreiber - wie beispielsweise Deutschland, Frankreich, UK, Polen oder Spanien, aber auch Betreiber in Algerien - auf unser Know-how. Kapsch CarrierCom wurde von diesen Kunden auch deswegen als Partner gewählt, da wir in der Lage sind, End-to-End Solutions zu liefern und als Generalunternehmer für die gesamte Projektabwicklung zu fungieren. Dadurch können wir punktgenau und flexibel auf die Kundenbedürfnisse eingehen sowie gemeinsam mit ihnen die Zukunftslösungen für morgen entwickeln. Genau dieses umfangreiche Portfolio werden wir im Rahmen der Middle East Rail 2011 der Öffentlichkeit präsentieren", so Selim Bouri abschließend.

Kapsch steht auf der Middle East Rail 2011 aber nicht nur auf Grund seiner Marktstellung und seiner klingenden Referenzen im Rampenlicht. Das Unternehmen wurde auch für einen prestigeträchtigen Preis nominiert und geht bei den Middle East Rail Awards ins Rennen um die Auszeichnung "Innovativster Einsatz von Technologie". Innovation, die Kapsch CarrierCom tagtäglich bei seinen Kunden erfolgreich einsetzt.

GSM-R ermöglicht Kommunikation ohne Grenzen
GSM-R revolutioniert den internationalen Bahnverkehr - durch den Einsatz international spezifizierter Endgeräte und der Verbindung der GSM-R Netze ist für internationale Züge grenzüberschreitende Kommunikation mit demselben Equipment möglich. Je nach Streckenführung mussten Züge früher mit verschiedenen Funksystemen ausgerüstet werden; von Bahnen individuell definierte Betriebsabläufe erschwerten die Kommunikation zusätzlich. Aus diesem Grund wurde GSM-R in einem europaweiten Übereinkommen als zukünftiges einheitliches Funksystem der Europäischen Bahnen definiert (TSI/EIRENE). Auch zahlreiche Länder in Nordafrika und dem Nahen Osten planen bereits, auf GSM-R zu setzen. Denn durch ein einheitliches GSM-R System benötigen internationale Güter- und Personenzüge nur noch ein Kommunikationssystem an Bord. Der aufwändige Betrieb unterschiedlicher, nationaler Systeme entfällt. Güter- und Personenzüge können an der Grenze schneller abgefertigt und an die Bahngesellschaft des Nachbarlandes übergeben werden.

Zahlreiche Zusatzfunktionen für höheren Komfort im Zugverkehr
GSM-R bietet nicht nur die Sicherheit eines millionenfach bewährten technischen Systems (GSM), sondern liefert auch noch eine Reihe an Zusatzfunktionen, wie z.B. Rottenwarnsysteme oder elektronische Fahrgastinformationen im Zug. Durch ein installiertes GSM-R System lassen sich auch Anwendungen wie "Ticketing" im Zug, Platzreservierungen, aber auch "Freight Tracking" für den Güterverkehr abwickeln. Speziell der Bereich Applikationen stellt für Kapsch CarrierCom in den nächsten Jahren einen interessanten Wachstumsmarkt dar, weshalb an der Weiterentwicklung der bestehenden und der Entwicklung neuer Lösungen laufend gearbeitet wird. Diese Applikationen werden den Kapsch CarrierCom Kunden als End-to-End Solutions zusätzlich angeboten, wodurch die Vormachtstellung am globalen GSM-R Markt weiter ausgebaut wird.

Kapsch CarrierCom als zuverlässiger Partner für führende Bahngesellschaften
Kapsch CarrierCom konnte seinen Kundenstock in den vergangenen Jahren laufend erweitern und ist nun mit seiner Technologie in einer Vielzahl von Märkten rund um den Globus vertreten - darunter Frankreich, Deutschland, UK, Spanien, Österreich, Polen, Tschechien, Litauen, Türkei, Algerien, Indien oder China. Die enge Zusammenarbeit mit diesen führenden Bahngesellschaften stärkt die Innovationskraft des Unternehmens, da laufend gemeinsam an neuen und individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Lösungen gearbeitet wird. So ist Kapsch CarrierCom auch einer der wichtigsten Mitwirkenden am EIRENE-Prozess zur europaweiten Einführung von GSM-R und einer der Haupttreiber zur Entwicklung der Applikationen in den Gremien ETSI TC-RT, GSM-R IG, UIC und ERA.

Über Kapsch CarrierCom AG:
Kapsch CarrierCom ist ein global tätiger Hersteller und unabhängiger Systemintegrator für Telekommunikationslösungen für Bahngesellschaften und Provider von Fest-, Mobil, Transport- und Access-Netzen. Zusätzlich zu Applikationen und Services für Netze der nächsten Generation und innovative OSS/BSS Lösungen deckt Kapsch CarrierCom alle Bereiche ab: Von der Beratung, dem Design und der Produktentwicklung, der Installation und Integration, bis hin zur Wartung und dem Betrieb kompletter Netze. Kapsch CarrierCom entwickelt und vertreibt zudem Produkte wie ein eigenes Service Delivery Framework mit Convergent Centrex, Fraud Management Systeme sowie das business & service assurance system DataXtender. Neben anderen umfasst die Kundenliste von Kapsch CarrierCom öffentliche Provider wie zum Beispiel Bouygues Telecom (Frankreich), Chunghwa Telecom (Taiwan) und die Unternehmen der Telekom Austria Group. Bahnbetreiber in wichtigen Märkten wie Frankreich vertrauen ebenso auf Kapsch CarrierCom wie der Betreiber des weltweit größten GSM-R Netzwerks in Deutschland. Kapsch CarrierCom - ein Unternehmen der Kapsch Gruppe - hat sein Headquarter in Wien. Zusätzliche Informationen zu Kapsch finden sich auf der Kapsch Website www.kapsch.net.

Aussender: Kapsch CarrierCom AG
Ansprechpartner: Mag. Hans-Georg Mayer
Tel.: +43 (0) 50 811-3664
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.kapsch.net

Quelle: pressetext.com/news/110301019