faircheck Café: Versicherungsexperten diskutieren neue Lösungen

Graz (pts/09.02.2011/08:50) - Das jährliche faircheck Café, bei dem aktuelle Themen der Versicherungsschadenlandschaft abgehandelt und mit profunden Kennern der Szene diskutiert werden, fand am 3. Februar 2011, diesmal in den Räumen des IBM FORUMs in Wien, statt.

Über den Dächern der Stadt wurde zu Themen wie eSave, die innovative elektronische Lösung für KFZ Flottenmanager von Jürgen Henschel, Vorstand der Admin Solution AG aus Hamburg, ebenso moderiert wie über ein mögliches Sachverständigenportal der Together Internet Service GmbH.

Datenschnittstelle VVO

Nachdem das Rechtsanwaltsportal bereits aktiv die Kommunikation zwischen Versicherern und Rechtsanwälten abwickelt, erklärte Mag. Stefan Schambron, GF der Together, wie so eine Lösung auch mit Sachverständigen aussehen könnte. Ausgangspunkt ist die Datenschnittstelle VVO (Versicherungsverband Österreich)-Schadenmeldung, die eine einheitliche Datenkommunikation unter allen Beteiligten, vom Versicherungsmakler bis zum Sachverständigen, ermöglicht.

Immobilien-Service-Portal HOMEVITA

Als weiterer Programmpunkt wurde das neue Immobilien-Service-Portal der PEAN GmbH vorgestellt, das unter dem Namen HOMEVITA gegen Mitte des Jahres sowohl Privat- und Gewerbekunden mit Partnerfirmen des Netzwerkes als auch mit Versicherungen verbinden wird.

Daten wie Grundrisspläne, Rechnungen, Fotos, Gutachten oder Schadensunterlagen kann der Privatkunde in seinem Bereich ablegen und diese dann den Partnern wie Handwerkern, Versicherungsbetreuern, Sachverständigen und Versicherern gezielt zur Verfügung stellen. Auch dabei ist die VVO-Schadensmeldung, ein wesentlicher Mosaikstein in einer kundenorientierten Schadensbearbeitung.

Und wer sagt, dass es ein versicherter Schaden sein muss? Auch andere Prozesse wie zum Beispiel nicht versicherte Schäden oder auch einfach Anbote zu Renovierungen können darüber abgewickelt werden.

Wie erwähnt, der Start von HOMEVITA wird Mitte 2011 erfolgen, Details zu den Vorbereitungen sind jederzeit unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu hinterfragen.

Über das faircheck Café
Das in Österreich stattfindende faircheck Café ist ein Kundenevent, bei dem aktuelle Themen der Versicherungsschadenlandschaft abgehandelt und mit profunden Kennern der Szene diskutiert werden.

Über faircheck
Die in Graz beheimatete faircheck Schadensservice GmbH (www.faircheck.at) ist seit mehr als fünf Jahren erfolgreich für österreichische Versicherer tätig und hat sich im Bereich Schadenregulierung und Schadenbegutachtung mit ihren Produkten und Dienstleistungen etabliert.

faircheck ist seit 2010 auch am Schweizer Versicherungsmarkt vertreten und strebt weitere Expansionen, z.B. nach Ungarn an. Mit diesem Know-how und einem großen Netzwerk an SchadenregulierInnen und allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen ausgestattet, wurden diverse Prüfstellen eingerichtet.

Zielgruppen sind jene Versicherer, die ihren Kunden durch faircheck eine professionelle Unterstützung bei der Behebung und Sanierung ihrer Leitungswasser-, Sturm-, Haushalts- und Haftpflichtschäden bieten. Als Beispiel sei die faircheck Rechnungsprüfstelle genannt, die durch versierte Bautechniker im Zuge der Rechnungsprüfung und allfälliger Erhebung vor Ort sowohl dem Endkunden als auch dem Versicherer bis zu 40% der Handwerkerforderungen erspart hat.

Nähere Informationen zu den Produkten können Sie gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.faircheck.at sowie auch mittels FAX: +43 316 890 685 10 anfordern.

Aussender: faircheck Schadensservice GmbH
Ansprechpartner: Dr. Peter Winkler
Tel.: 0316 890 685
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.faircheck.at

Quelle: pressetext.com/news/110209004