Richtlinien für die Reinigung von Photovoltaik-Anlagen veröffentlicht

www.solarreinigung.comMünchen (pts/04.02.2011/09:00) - Die Reinigung von verschmutzten PV-Modulen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Bislang herrschte ein Vakuum, wie die empfindlichen Module fachgerecht zu reinigen sind. Die Empfehlungen der Modulhersteller sind völlig unterschiedlich und teils widersprüchlich.

In den Solarreinigungs-Richtlinien (www.solarreinigung-richtlinien.de) haben Experten deshalb alles Wichtige zusammengefasst, um Verkratzungen der Gläser, Undichtigkeit der Module, Korrosion und anderen Handhabungsfehlern vorzubeugen.

PV-Anlagenbesitzer, Investoren und Solarreiniger können auch in einer Checkliste abfragen, welche Hilfsmittel und Methoden für die risikofreie Anlagenreinigung empfehlenswert sind.

Green-Washed sells? Deshalb nimmt der Leitfaden auch die ökologische Reinigung unter die Lupe.

Wichtige Erkenntnis der Fachleute: Nur tatsächlich ökologische Methoden erfüllen die Voraussetzungen für die werterhaltende Reinigung. Werterhalt und Wertsteigerung können nicht mit "harten Maßnahmen" erreicht werden! Was gut für die Erde ist, dient auch dem Werterhalt von Photovoltaik-Modulen.

Aussender: Lichtmatrix Laboratorium München
Ansprechpartner: Michael Mattstedt
Tel.: +49 (0 173/ 8204750
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: pressetext.com/news/110204005
Fotohinweis: www.solarreinigung.com