Schutzwall gegen Viren

Dortmund (pts/03.02.2011/10:15)- Erkältungskrankheiten und grippale Infekte haben in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Wirksam schützen können jetzt die besonderen Inhaltsstoffe des Granatapfels.

Wichtig: ein starkes Immunsystem
Überall dort, wo viele Menschen zusammentreffen, ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. Starke Abwehrkräfte sind nun gefragt. Unser Immunsystem ist jedoch im Winter durch nass-kaltes Wetter geschwächt. Zudem greifen "freie Radikale" die Körperzellen an und schwächen unsere Abwehr. Zu einem Anstieg dieser aggressiven Stoffe im Körper kommt es vor allem durch Stress, Entzündungen sowie Umwelt- und Genussgifte wie Zigarettenrauch. Liegen freie Radikale dauerhaft im Übermaß vor, sind sie hochgiftig und gefährlich, da sie sekundenschnell unsere Zellwände durchlöchern und zerstören. Auf diese Weise sind sie mit der Entstehung zahlreicher Erkrankungen verbunden.

Starke Abwehrkräfte mit Granatapfel
Allgemein bekannte Radikalfänger sind unter anderem Zink, Selen, Vitamin C und Lycopin, der rote Farbstoff der Tomate. Aktuelle Studien zeigen, dass der Granatapfel ein besonders wirksamer Radikalfänger ist. Neben viel Vitamin C enthält er reichlich sekundäre Pflanzenstoffe, insbesondere das nur im Granatapfel vorkommende Punicalagin. Dieses gehört zu den sogenannten Granatapfel-Polyphenolen, die stark entzündungshemmend und zellschützend wirken. Als hochwirksame Radikalfänger verhindern sie, dass die freien Radikale die Körperzellen angreifen und gleichzeitig wird die körpereigene Abwehr gestärkt. Gut verträglich sind insbesondere hoch dosierte und zuckerfreie Granatapfelsaft-Extrakte in Kapselform (z.B. in Crosmin Granatapfel, zusätzlich mit Lycopin und Selen oder Bergland Granatapfel, rezeptfrei in Apotheken).

Antivirale Wirkung nachgewiesen
In einer aktuellen Studie des Health-Science Centers der Universität Texas, unter der Leitung von Dr. Mehran Haidari, konnte erstmals nachgewiesen werden, dass Punicalagin in der Lage ist, die Vermehrung von Grippeviren zu blockieren und die Viren abzutöten! In der gleichen Studie zeigte sich, dass die Granatapfel-Polyphenole außerdem deutlich die Wirksamkeit der Grippebehandlung mit Tamiflu, das die Ausbreitung der Viren im Körper stoppt, verbessert. Von diesen Eigenschaften der Granatapfel-Polyphenole profitieren nicht nur an der Grippe Erkrankte, sondern auch Personen mit einer normalen Erkältung, da auch hier Viren die Auslöser sind. Mit dem einzigartigen Spektrum an Inhaltsstoffen im Granatapfel werden eindringende Erkältungserreger bekämpft, so dass der Infekt erst gar keine Chance hat. Hat einen die Erkältung oder die Grippe bereits erwischt, kann sich der Körper mithilfe der Granatapfel-Vitalstoffe schneller erholen und die Dauer des Infekts kann deutlich verkürzt werden.

Zu diesem Thema kann die aktuelle Broschüre "Extra-Schutz für Ihre Abwehrkräfte" kostenlos angefordert werden unter der gebührenfreien Servicenummer 0800 / 77 44 321 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für die Presse: portal naturheilkunde, Peter Germann, Im Karrenberg 56, 44329 Dortmund, Tel.: 0800/77 44 321, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: Lepple Press Karlsfeld
Ansprechpartner: Joachim Lepple
Tel.: +49 (0) 8131 - 50 50 11
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: pressetext.com/news/110203009