Kapsch TrafficCom: Aufträge im Gesamtvolumen von 17 Millionen EUR in Südafrika

Wien (pts/02.02.2011/11:24) - Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) hat über Tochtergesellschaften Aufträge im Gesamtvolumen von 165 Millionen ZAR (rund 17 Millionen EUR) in Südafrika erhalten. Die South African National Roads Agency Ltd (SANRAL) hat indirekt einen Erstauftrag über 918.000 On-board Units (OBU) für das Open Road Tolling (ORT) System in der Provinz Gauteng (GORT System) an Kapsch TrafficCom erteilt. Zudem hat die Tochtergesellschaft TMT Services and Supplies (Proprietary) Limited (TMT) jüngst Verlängerungen von bestehenden sowie neue Aufträge für das Management von Verkehrsdelikten (violation management) in der Provinz Gauteng erhalten.

Die South African National Roads Agency Ltd (SANRAL) hat im September 2009 Electronic Toll Collection (ETC), ein von der schwedischen Kapsch TrafficCom AB angeführtes Joint Venture, mit der Errichtung und dem Betrieb des GORT Systems beauftragt. Nun hat sie für dieses System zudem indirekt einen Erstauftrag über 918.000 On-board Units (OBU) an Kapsch TrafficCom erteilt. "Wir sind erfreut, dass wir SANRAL abermals überzeugen konnten, uns einen weiteren Großauftrag zu erteilen. Wir betrachten dies als Bestätigung für ein exzellentes Geschäftsverhältnis zwischen zwei Partnern", sagt André Laux, Mitglied des Vorstandes von Kapsch TrafficCom.

Zusätzlich zu diesem OBU-Auftrag, hat TMT Verlängerungen von bestehenden sowie neue Aufträge für das Design, die Errichtung und den Betrieb von Lösungen für das Management von Verkehrsdelikten bis 2013 an Land gezogen. Das erfolgte nur wenige Monate nachdem Kapsch TrafficCom am 9. April 2010 im Rahmen einer Kapitalerhöhung 51,43% des erhöhten Aktienkapitals der Gesellschaft erworben und jüngst auf 56,81% aufgestockt hat. "Die Unternehmensstrategie von TMT fokussierte in den vergangenen drei Jahren auf eine führende Rolle im Management von Verkehrsdelikten in Südafrika. Diese neuen bzw. verlängerten Verträge haben die führende Rolle in Südafrika bestärkt", sagt Douglas Davey, CEO und Miteigentümer von TMT.

"Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung und bestätigt unsere Annahme, aus einer Position der Stärke von den bereits bestehenden und bevorstehenden Möglichkeiten am südafrikanischen Markt - einem der am raschesten wachsenden Märkte in unserer Industrie - profitieren zu können", sagt André Laux, Mitglied des Vorstandes von Kapsch TrafficCom.

Kapsch TrafficCom ist ein internationaler Anbieter von anspruchsvollen Intelligent Transportation Systems (ITS).Kapsch TrafficCom entwickelt und liefert vorrangig Elektronische Mautsysteme (Electronic Toll Collection - ETC), insbesondere für den mehrspurigen Fließverkehr (Multi-Lane Free-Flow - MLFF), und bietet den technischen und kommerziellen Betrieb dieser Systeme an. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagement-Lösungen mit den Schwerpunkten Verkehrssicherheit und Verkehrsbeeinflussung, elektronische Zutrittskontrollsysteme und Parkraumbewirtschaftung an. Mit weltweit rund 260 Referenzen in 40 Ländern auf allen 5 Kontinenten und mit insgesamt rund 40 Millionen ausgelieferten On-Board Units (OBUs) und nahezu 17.000 ausgestatteten Mautspuren (Lanes) hat sich Kapsch TrafficCom bei Elektronischen Mautsystemen unter den weltweiten Marktführern positioniert. Kapsch TrafficCom hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 25 Ländern.

Aussender: Kapsch TrafficCom AG
Ansprechpartner: Mag. Marcus Handl
Tel.: +43 (0) 50 811-1120
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.kapsch.net

Quelle: pressetext.com/news/110202011