Kapsch TrafficCom erhält Erstauftrag aus Russland

Wien (pts/31.01.2011/11:37) - Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9) gibt bekannt, dass die russische Tochtergesellschaft Kapsch TrafficCom Russia ooo einen Auftrag von der Stadt Kazan über die Ausstattung von Kreuzungen erhalten hat. Dabei handelt es sich um den ersten Auftrag von Kapsch TrafficCom in Russland.

Die russische Tochtergesellschaft Kapsch TrafficCom Russia ooo hat einen Auftrag von der Polizei Kazan erhalten. Dabei handelt es sich um die Ausstattung von Kreuzungen mit vollautomatischen Funktionen für die Rotlichtüberwachung, die Spurenkontrolle und die Geschwindigkeitsüberwachung. Dieses System wird in das lokale Polizeisystem integriert und dient zur vollelektronischen Überwachung von Verkehrssündern. Über den Auftragswert wurde Stillschweigen vereinbart. Man kann aber von einem 2-stelligen Millionen Rubel Betrag ausgehen. Der Folgeauftrag für den technischen Betrieb dieses Systems sollte in Kürze folgen.

"Wenngleich es sich vom Volumen her nur um einen vergleichsweise kleinen Auftrag handelt, kann dieser Erfolg für die weitere Entwicklung der Kapsch TrafficCom Russia auf diesem sehr schwierigen Markt von großer Tragweite sein. Denn in den nächsten Jahren sind massive Investitionen in Russland, im Bereich Verkehrssicherheit und Verkehrsüberwachung geplant", so Mag. Michael Weber, Geschäftsführer von Kapsch TrafficCom Russia ooo.

Kapsch TrafficCom ist ein internationaler Anbieter von anspruchsvollen Intelligent Transportation Systems (ITS). Kapsch TrafficCom entwickelt und liefert vorrangig Elektronische Mautsysteme (Electronic Toll Collection - ETC), insbesondere für den mehrspurigen Fließverkehr (Multi-Lane Free-Flow - MLFF), und bietet den technischen und kommerziellen Betrieb dieser Systeme an. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagement-Lösungen mit den Schwerpunkten Verkehrssicherheit und Verkehrsbeeinflussung, elektronische Zutrittskontrollsysteme und Parkraumbewirtschaftung an. Mit weltweit rund 260 Referenzen in 40 Ländern auf allen 5 Kontinenten und mit insgesamt rund 40 Millionen ausgelieferten On-Board Units (OBUs) und nahezu 17.000 ausgestatteten Mautspuren (Lanes) hat sich Kapsch TrafficCom bei Elektronischen Mautsystemen unter den weltweiten Marktführern positioniert. Kapsch TrafficCom hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 25 Ländern.

Aussender: Kapsch AG
Ansprechpartner: Marcus Handl
Tel.: +43 (0) 50 811 1120
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.kapsch.net

Quelle: pressetext.com/news/110131013