Jaguar Wien setzt auf innovative Technologie bei der Sprachtelefonie

St. Pölten (pts/25.01.2011/09:15)- Die virtuelle Telefonanlage nfon (www.nfon.at) erfüllt die hohen Anforderungen einer Luxusmarke, wie der Referenzkunde - die Firma Jaguar Wien - beweist.

Jaguar-Wien ist seit mehr als 25 Jahren im Automobilverkauf und Service für Jaguar aktiv. Traditioneller Weise hat sich das Unternehmen stets mit Automobilen englischer Herkunft befasst. Daher ist für das Unternehmen Jaguar nicht nur ein Automobil, sondern auch ein Lebensgefühl. Dieses Gefühl spiegelt sich in der Unternehmensphilosophie wider, die auf Tradition, gepflegtem Ambiente, Fachwissen, Kundenzufriedenheit und Sorgfalt im Verkauf und Service aufbaut.

Die neue nfon Telefonanlage wurde nun unter dem Motto "Neue Kommunikation - weniger Warten - mehr Service" ganz im Einklang mit der hohen Serviceausrichtung von Jaguar Wien am 14. Oktober 2010 in Betrieb genommen.

"Ein renommiertes Autohaus mit hohen Ansprüchen wie Jaguar Wien von unserem Konzept zu überzeugen, war eine besondere Herausforderung, der wir uns mit unserem gemeinsamen Verständnis von Qualität und Serviceorientierung gerne gestellt haben", so Reinhard Hable, Geschäftsführer der nfon GmbH in St. Pölten.

"Die reibungslose Umstellung der gesamten Anlage auf nfon in so kurzer Zeit hat uns wirklich überrascht. Darüber hinaus gibt uns die lebenslange Update-Garantie die Sicherheit, dass wir jetzt immer eine Telefonanlage haben, die am neuesten Stand der Technik ist", bestätigt Stefan Gessele, Geschäftsführer von Jaguar Wien.

Neben der deutlichen Kostenreduktion erleichtern nun weitere Funktionen wie das Anwählen von Telefonnummern aus den Kundenstammdaten heraus via PC den Alltag im Unternehmen sehr.

Weitere Infos und alle Details zur nvoice Telefonanlage finden Sie unter www.nfon.at

Aussender: nfon GmbH
Ansprechpartner: Mag.(FH) Marianne Täubl
Tel.: +43 (2742) 75566-300
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: pressetext.com/news/110125010