Riester-Rente u. Wohn-Riester: Nachfrage bricht nicht ab

Leipzig (pts/17.01.2011/09:08) - Kostenloser-Versicherungsvergleich.com informiert: Ende September 2010 hat die Bundesregierung 14,1 Millionen Riester-Verträge registriert, allein im dritten Quartal 2010 wurden 234.000 neue Verträge abgeschlossen. Diese Zahlen belegen eindrucksvoll das ununterbrochene Interesse der Bundesbürger an der staatlich geförderten Altersvorsorge seit deren Einführung im Jahr 2001.

Für Ende 2010 prognostiziert die Bundesregierung einen Anstieg auf 14,4 Millionen Riester-Verträge. Ungefähr 10,25 Millionen Sparer waren im dritten Quartal 2010 im Besitz einer klassischen Versicherung mit garantierter Mindestrente, 2,75 Millionen Bürger setzten auf Investmentfonds und 683.000 Bundesbürger bevorzugten Banksparverträge.

Gerade für Geringverdiener und Familien lohnt sich der Einstieg in die Riester-Rente, die mit großzügigen Zulagen und Steuererleichterungen versehen ist. Auch Hartz4-Empfänger profitieren von den Zulagen, da diese unabhängig vom jeweiligen Einkommen gezahlt werden.

Wie hoch die Zulagen im Einzelfall sind, lässt sich mit dem Rechner auf www.finanzrechner.org berechnen.

Auch die Entwicklung des so genannten "Wohn-Riester" ist bestimmt von einer starken Nachfrage. Mehr als 410.000 Bundesbürger haben sich für diese Form der Zusatzvorsorge entschieden. Die Riester-Förderung kann seit 2008 für den Erwerb oder den Bau selbstgenutzter Wohnimmobilien eingesetzt werden.

Weiterführende Informationen zu Fragen rund um die Riester-Rente finden interessierte Leser auf www.kostenloser-versicherungsvergleich.com.

Aussender: Franke-Media.net
Ansprechpartner: Journalistisch-redaktionelle Verantwortung: Daniel Franke
Tel.: +49 (0) 177 6054157
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.tagesgeldvergleich.net

Quelle: pressetext.com/news/110117006