Panoptikum ehrt Helmut Schmidt mit neuer Figur des Bildhauers Gottfried Krüger

Hamburg/Wiesbaden (pts/05.01.2011/10:43) - Das Panoptikum in Hamburg ist eine der "Faszination D"-Attraktionen. Seit Kurzem ist hier die neue Figur von Helmut Schmidt zu bewundern. Sie ersetzt die Figur aus den 70er Jahren. Der frühere Bundeskanzler hat im Panoptikum jetzt in einem Sessel Platz genommen. Nach dem Motto "auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt" können sich die Besucher neben ihn setzen.

Vier bis acht Monate dauert es, bis eine Figur vollendet ist. Die Kosten dafür betragen ungefähr 20.000 Eur. Die Figur von Helmut Schmidt hat der Bildhauer Gottfried Krüger hergestellt. Über das Geheimnis seiner Kunst sagt er: "Jede Figur birgt ihre Schwierigkeiten. Ziel ist es, der Figur ein Stück Leben einzuhauchen, sodass die für Wachsfiguren typische Illusion entsteht. Manchmal, um eine möglichst lebensnahe Körperhaltung zu erlangen, werden Doubles abgeformt. Diesmal fand sich jemand aus meinem Bekanntenkreis, der dazu bereit war. Er ist zwar ein wenig größer als Herr Schmidt, hat aber das gleiche hohe Alter - auch er ist 92 Jahre alt. Das war schon ein echter Glücksgriff. Schwierig waren auch die Handgüsse. Es sollte eine typische Schmidt-Handhaltung werden. Der fünfte oder sechste Abgussversuch war schließlich brauchbar."

Seit über 125 Jahren präsentiert das Panoptikum (www.panoptikum.de) auf St. Pauli mehr als 120 Wachsfiguren berühmter Persönlichkeiten aus Geschichte, Kultur, Politik, Showbusiness und Sport. Eine kleine Gruselecke sowie ein Medizinisch-Historisches-Kabinett ergänzen die Ausstellung.

In er ersten bundesweiten Jahresausgabe des "Faszination D"-Presse- und Infodienstes hat die Redaktion erste Hightlights 2011 zusammengestellt. Zu den folgenden Themen können interessierten Medien Ansprechpartner und ausführliche Informationen zur Verfügung gestellt werden, bei Bedarf auch komplette redaktionelle Beiträge (siehe dazu unten die Kontaktdaten des Projektbüros "Faszination D").

Erste "Faszination D" Highlights 2011

Internationales Jazzfestival Münster vom 7. - 9. Januar 2011: Das alle zwei Jahre stattfindende Jazzfestival Münster ist die größte wiederkehrende Musikveranstaltung der Stadt und gehört in Deutschland zu den herausragenden Festivals der Jazzlandschaft. Künstlerinnen und Künstler aus zwölf Ländern werden beim 23. Jazzfestival mit rund 20 Auftritten die prall bestückten Festivaltage bestreiten. Mehr unter www.jazzfestival-muenster.de

Mit Walzern wie "An der schönen blauen Donau" oder "Wiener Blut" geht es in Wolframs-Eschenbach am 22. und 23. Januar beschwingt ins neue Jahr. Beim dritten Neujahrskonzert der Stadt wird wieder die Orchester-Gemeinschaft Nürnberg mit 70 Musikern aufspielen. Es stehen auch Melodien aus Operetten auf dem Programm - vorgetragen von Laura Belli (Sopran) und Oliver Weidinger (Bariton). Die musikalische Leitung hat Christopher Zehrer. Die Konzerte in der DJK-Sporthalle beginnen jeweils um 19 Uhr. Tickets kosten im Vorverkauf 9 Euro (Abendkasse 10 Euro) und können unter info(@)wolframs-eschenbach.de sowie 0 98 75/ 97 55 -32 o. 31 bestellt werden.

Die BachSpiele 2011 sind ein neuer Crossover-Künstler-Wettbewerb im Rahmen des Leipziger Bachfestes! Mitmachen können alle, die sich in einer 15- bis 20-minütigen Bühnenshow mit der Musik und/oder der Person des ehemaligen Thomaskantors Johann Sebastian Bach auseinandersetzen. Gefragt ist eine neue, ungewöhnliche Sicht- und Spielweise, Einsendeschluss ist der 28. Februar 2011, mehr auf www.bachspiele.de .

Am Wochenende vom 01. bis 03. April 2011 finden die 5. Iphöfer Weinfreundschaften statt. Wenn die Weinstadt Iphofen einlädt, kommen Weinfreunde aus Nah und Fern. Iphofens Weinpersönlichkeiten und Gästeführer laden an diesem Wochenende ein, neue Facetten des Weins zu entdecken. Am Freitag locken leckere weinkulinarische Menüs und Konzerte in die Iphöfer Gastronomie und die Vinothek. Samstag und Sonntag ist es Zeit für "Genusswandeln" in Iphofen zwischen mehr als zehn Stationen. Zum Beispiel Weinkombinationen mit Käse, Nuss, Marzipan oder der neu entdeckten altfränkischen Küche. Mehr unter www.iphofen.de und www.weinfreundschaften.de .

Der 30. April ist der Tag der Saisoneröffnung der berühmten Sauschwänzlebahn mit historischen Dampfzugfahrten. Jedes Jahr ist es ein großes Ereignis, wenn die Museumsbahn die Pforten öffnet und das Pfeifen der Lok bis weit in die Ferne zu hören ist. Imposante Talbrücken, darunter zahlreiche Viadukte und viele Tunnel machen die Fahrt auf der 25 km langen Strecke zum unvergesslichen Erlebnis. Den liebevollen Spitznamen "Sauschwänzlebahn" erhielt die Wutachtalbahn durch Deutschlands einzigartigen Kreiskehrtunnel. Mehr unter www.sauschwaenzlebahn.de

Das "Klein-Erzgebirge" startet mit einer feierlichen Eröffnung am 1. 4. 2011 in seine 78. Saison. Alles ist gerichtet, alles vorbereitet und die Gäste werden bereits freudig erwartet. Die detailverliebten Häuselbauer vom Oederaner Miniaturpark waren fleißig und es hat sich viel getan in der bezaubernden Miniaturschauanlage, die nach wie vor einmalig in ihrer Art ist. Mehr auf www.klein-erzgebirge.de .

Der Kartenverkauf für die Kreuzgangfestspiele in Feuchtwangen hat begonnen. Highlights sind das Musical "My Fair Lady" (ab 16. Juni 2011), Shakespeares "Viel Lärm um nichts" (ab 22. Juni) und "Pippi feiert Geburtstag" (ab 29. Mai). Programme und Informationen versendet das Kulturbüro Feuchtwangen, im Netz sind die Kreuzgangspiele unter www.kreuzgangspiele.de zu finden.

Die Stiftung für Bären mit ihren Projekten Alternativer Bärenpark Worbis und Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald (www.baer.de) feiert am 19. Juni 2011 ihr Bärenfest mit Musik und Unterhaltung.

Die oberbayerische Stadt Burghausen ist bekannt dafür, die längste Burg Europas zu beherbergen. Das große historische Burgfest im Juli ist eines der herausragenden Veranstaltungen in Burghausen.

Die Historischen Museen in Wolfsburg begehen am 3. Oktober 2011 mit einer neuen Ausstellung die Umgestaltung des Hoffmann-von-Fallersleben-Museums. Zu den weiteren Jahreshöhepunkten gehört die Sonderausstellung vom 3.- 30. April 2011 im Stadtmuseum Schloss Wolfsburg: "Verlacht, verboten und gefeiert. Die Geschichte des Frauenfußballs in Deutschland".

Das Museum der Schildkröt-Puppen und Spielwaren GmbH ist eines der "Faszination D" Museen. Soeben gewannen die Schildkröt-Spielpuppe "Klara" den Colliii.com Award 2010 in der Kategorie "Best Play Doll 2010" und die Puppe "Moritz" der Künstlerin Susi Eimer in der Kategorie "Best Collector Doll 2010". Der Colliii.com Awards ist der wichtigste und weltgrößte online Publikumspuppenwettbewerb. Mehr unter www.colliii.com .

Oberstaufen im Allgäu ist Deutschlands einziges Schroth-Heilbad und zugleich trendiger Lifestyle-und Wellness-Ort. Jetzt können Interessierte unmittelbar vom Wissen anderer Gäste profitieren: Der neue Oberstaufen-Auftritt stellt unter www.oberstaufen.de Tipps und Kommentare von Gästen gleichwertig neben die Beiträge der "hauptamtlichen" Experten. Dazu gibt es Google Street View, Webcams und Youtube-Filme. Fotos und mehr Informationen im neuen Pressefach unter www.oberstaufen-presse.de .

"Faszination D"-Telegramm

  • Am internationalen Tag der Migranten am 18. Dezember eröffnete der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sein Internetportal www.migration-ausstellen.lwl.org . Das Angebot ist eine Informationsplattform für alle, die sich für Migrationsgeschichte in Museen interessieren.
  • Bis 27. Februar 2011: große Expressionismus-Ausstellung im Museum Wiesbaden "Das Geistige in der Kunst - Vom Blauen Reiter zum Abstrakten Expressionismus".
  • Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner, 28. Januar 2011, 19 Uhr: Filmvortrag von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil: Ein unbeugsames Genie - Leben und Werk des Charles Chaplin. Mit anschließender Filmvorführung. www.gerhart-hauptmann.de
  • 6. Mai bis 26. Juni 2011 im Übersee-Museum Bremen: Japanese Rooms - Fotoausstellung; Japanisches Wohnen in Tokio, Berlin, New York, Shanghai, Wien. www.uebersee-museum.de

Faszination D Fotowettbewerb
Aktuelle Winter-Motive kann jetzt jeder für den bundesweiten Fotowettbewerb von "Faszination D" einsenden. Ebenso die schönsten Deutschlandbilder aus dem vergangenen Jahr und vieles mehr. Einfach auf www.faszination-d-fotowettbewerb.de klicken, passende Fotos hochladen und die Chance auf über 100 Preise im Gesamtwert von mehr als 13.000 Eur wahrnehmen!

Tipp
Neue Fotos-Services von "Faszination D": Das Portal www.myfoto.de bietet eine große Auswahl von individuell gestaltbaren Produkten und Dienstleistungen mit den schönsten Reise-Motiven.

Kontakt, Redaktionsanschrift und Projektbüro von "Faszination D": PANAMEDIA Communications GmbH, Rudolf-Vogt-Straße 1, 65187 Wiesbaden, Tel. 0611 - 26 777 0, Fax: 0611 - 26 777 16, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Web: www.panamedia.de

Aussender: PANAMEDIA Communications GmbH
Ansprechpartner: Rainer Schilling
Tel.: 0611-26 777 10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: pressetext.com/news/110105009