Aestomed: High-Tech-Medizin gegen übermäßiges Schwitzen

Kein übermäßiges Schwitzen mehrWien (pts008/17.04.2012/09:30) - Aus der kosmetischen Medizin ist Botulinumtoxin (Botox) nicht mehr weg zu denken, relativ wenig bekannt ist aber die Behandlung von übermäßigem Schwitzen (medizinisch: Hyperhidrosis ) durch gezielte Injektionen mit natürlichem Bakterieneiweiß. Damit wird erstmals eine ursächliche Bekämpfung dieser Krankheit ohne chirurgische Eingriffe möglich.

Kleine Menge - große Wirkung

Hyperhidrosis tritt vor allem unter den Achseln sowie an Händen und Füßen auf. Ursache für die überhöhte Schweißbildung sind Nervenimpulse, die die Schweißdrüsen zu vermehrter Aktivität anregen. Genau hier setzt die Behandlung an. Es wird eine geringe Menge Botox verwendet, das gleichmäßig und individuell für den Patienten berechnet in die Haut der Achselhöhlen, der Handflächen oder der Fußsohlen injiziert wird. Die aufgrund der geringen Dosierung für den Körper vollkommen ungefährliche Substanz gelangt zu den Schweißdrüsen und blockiert gezielt die dorthin geleiteten Nervenimpulse.

Auf diesem Wege kommt der Impuls "Schweißproduktion" nie in den Schweißdrüsen an, dank Botox sind sie "ruhiggestellt". Untersuchungen an der Praxisklinik für Dermatologie Starnberg ergaben eine Reduktion der Schweißproduktion durch Botulinumtoxin um über 90 Prozent.

Keine Beeinträchtigung anderer Nervenfunktionen

"Unsere Ärzte blicken auf eine langjährige Erfahrung mit Botulinumtoxin zurück. Es wird ausschließlich mit den feinsten Nadeln gearbeitet, um für punktgenaue Einstiche zu garantieren", so Primaria Dr. Silvia Seligo-Schneider, ärztliche Leiterin des Aestomed Ambulatoriums. Andere Nervenfunktionen werden nicht beeinträchtigt. Fühlen, Tasten oder Temperaturempfindungen bleiben weiterhin voll funktionsfähig.

Behandlung dauert nur 20 Minuten

Die ambulante Behandlung der betroffenen Körperregionen dauert bei Aestomed nicht mehr als 20 Minuten. Schon am folgenden Tag beginnt das Medikament zu wirken, am dritten Tag ist die volle Wirkung erreicht und hält durchschnittlich mindestens ein halbes Jahr, oft auch wesentlich länger an. Zwei Behandlungen pro Jahr reichen folglich aus, um ein glückliches "schweißfreies" Leben führen zu können.

Aussender: Aestomed
Ansprechpartner: Mag. Stefan Bauer
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 01 7182929
Website: www.aestomed.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20120417008
Fotos, PDFs: www.pressetext.com/news/media/20120417008
Fotohinweis: Kein übermäßiges Schwitzen mehr