AutoBank AG setzt Wachstumskurs fort

Wien/München (pts017/30.04.2012/11:30) - Die AutoBank AG hat heute ihren Konzernjahresabschluss 2011 veröffentlicht und die vorläufigen Zahlen für 2011 bestätigt. Das Jahresergebnis nach Steuern stieg trotz eines von Unsicherheiten geprägten Marktumfelds auf TEUR 511 nach einem knapp negativen Ergebnis 2010 von TEUR -43. Das Betriebsergebnis konnte um 11,6 % auf TEUR 901 verbessert werden. Gerhard Fischer, Vorstand der AutoBank AG: "Gerade im vergangenen Jahr konnten wir beweisen, dass unser Geschäftsmodell nicht nur krisensicher, sondern auch nachhaltig ist. Mit diesem guten Ergebnis haben wir einen entscheidenden Grundstein für weiteres Wachstum gelegt."

Die AutoBank AG konnte in allen Geschäftsbereichen deutliche Zuwächse erzielen. Das stabile Neugeschäftsvolumen führte zu einem Anstieg des Bestandes an Kundenforderungen um 20,4 % auf 187,7 Mio. Euro. Dieses Wachstum ist unter anderem auf die exzellente Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern im Kfz-Handel zurückzuführen. Im Jahr 2011 erhöhte sich das Nettovolumen der Leasingforderungen gegenüber dem Vorjahr um 11 % auf 76,19 Mio. Euro (VJ: 68,83 Mio. Euro). Im Bereich der Händlerfinanzierung blieb der Kreditrahmen, der den kooperierenden Autohandelsunternehmen zur Verfügung gestellt wird, mit 66,5 Mio. Euro leicht unter dem Vorjahr (2010: 68,0 Mio. Euro).

Die Entwicklung in der Refinanzierung, also im Bereich der Kundeneinlagen, verlief 2011 ebenfalls sehr positiv. Das Gesamtvolumen konnte um 15,6 % auf 258,3 Mio. Euro gesteigert werden. Die Termineinlagen stiegen im Jahresvergleich um 33 % auf 70,1 Mio. Euro. Bei den täglich fälligen Einlagen konnten sowohl bei der Kundenanzahl als auch in der Höhe der verwalteten Kundeneinlagen beachtliche Steigerungen erzielt werden. Das Volumen stieg von 170,8 Mio. Euro in 2010 auf 188,2 Mio. Euro in 2011.

"In unserem Heimatmarkt Österreich gehören wir bereits zu den führenden Anbietern von Tages- und Termingeldern. Mit dem Ausbau des Geschäftsbereiches Einlagen im deutschen Markt konnten wir auch hier bereits deutliche Erfolge erzielen. Unser Ziel ist es, dieses Geschäftsfeld in Deutschland weiter auszubauen um damit eine regionale Diversifikation der Märkte zu erreichen", so Markus Beuchert, Vorstand der AutoBank AG.

Ausblick 2012

Aufgrund einer weiterhin stabil prognostizierten Automobilkonjunktur und dem verstärkten Markteintritt in Deutschland erwartet die AutoBank AG für 2012 eine Fortsetzung des Wachstums.

In Österreich wird das Unternehmen seine erfolgreiche Strategie des schrittweisen organischen Wachstums auf Basis der Händlerfinanzierung und den damit verbundenen Absatzfinanzierungsvereinbarungen weiter fortführen. Es ist das Ziel, weitere Händler als Kooperationspartner zu gewinnen und bestehende Kooperationen weiter auszubauen.

In Deutschland hat die AutoBank 2012 neben den bereits angebotenen Produkten im Einlagebereich auch das Produkt Kfz-Endkundenfinanzierung eingeführt. Der Vertrieb wird im Wesentlichen über die bereits bestehenden Vertriebswege der Beteiligung LeaseTrend AG und der Leasinggesellschaft der AutoBank GmbH, Deutschland erfolgen. Der Start der Lagerfinanzierung für Kfz-Händler läuft im Laufe des Jahres an.

Hinweis: Der heute veröffentlichte Geschäftsbericht 2011 steht auf www.autobank.at unter Investor Relations zum Download zur Verfügung.

Über die AutoBank

Die AutoBank AG mit Sitz in Wien ist eine der führenden Banken in Österreich für Finanzierungsfragen rund um das Auto. Autohandelsunternehmen können bei der AutoBank AG ihre Lagerbestände an Neu- und Gebrauchtwagen sowie ihre Vorführwagen finanzieren. Gleichzeitig bietet die AutoBank AG für die Endkunden dieser Autohandelsunternehmen entsprechende Kfz-Leasing- und -Finanzierungslösungen an. Für Anleger und Sparer, die attraktive Konditionen suchen, bietet die AutoBank AG attraktive Anlagemöglichkeiten bei Tages- und Festgeld. Derzeit arbeitet die AutoBank AG mit rund 120 Autohandelsunternehmen zusammen und verfügt allein in Österreich über 12.600 Leasing- und Finanzierungskunden. Rund 43.700 Anleger in Deutschland und Österreich vertrauen der AutoBank AG derzeit ihr Tages- und Festgeld an. Die AutoBank AG verfügt über eine Bilanzsumme von rund 305 Mio. Euro. Ziel der AutoBank AG ist es, in Österreich das stabile Wachstum fortzusetzen und auch alle Geschäftsbereiche in Deutschland anzubieten, wo bislang schon das Tochterunternehmen LeaseTrend AG im Kfz-Leasing erfolgreich agiert.

Kontakt für Rückfragen: Mag. Markus Beuchert, Mitglied des Vorstandes, AutoBank AG, T +43.1.60.190.113, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.autobank.at

Gerhard Fischer: Mitglied des Vorstandes, AutoBank AG, T +43.1.60.190.113, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.autobank.at

Frank Ostermair: Better Orange IR & HV AG, T +49.89.8896906.14, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AutoBankAG, 1030 Wien, Ungargasse 64, T +43.1.60190.0, F +43.1.60190.181, www.autobank.at

Vorstand: Markus Beuchert, Gerhard Fischer
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Eduard Unzeitig
Handelsgericht Wien, FN 45280p
UID-Nr.: ATU15360204

Aussender: AutoBank AG
Ansprechpartner: Mag. Markus Beuchert
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 60 190 113
Website: www.autobank.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20120430017