Hildegard-Herbst 2012 startet am 14.9.

Statue Hildegard von BingenBingen am Rhein (pts014/23.08.2012/12:00) - Wer war Hildegard von Bingen eigentlich? Sucht man bei google nach einer Antwort, findet man rund eine halbe Million Einträge. Am bekanntesten ist sie heute durch ihre Heilkunde, aber auch ihre Rolle als starke Frau, als Mahnerin in Kirche und Gesellschaft beeindruckt uns noch im 21. Jahrhundert. Hildegard von Bingen war ein Universalgenie und eine der bedeutendsten Frauengestalten des Mittelalters: neben ihrer Naturheilkunde hinterließ die Binger Äbtissin auch weit beachtete musikalische und theologische Werke. Wegen ihrer Visionen wurde Hildegard vom Volk verehrt.

Der diesjährige Hildegard-Herbst führt auf die Erhebung Hildegards zur Kirchenlehrerin im Herbst 2012 hin - sie wird damit die vierte Frau, der diese herausragende Position innerhalb der katholischen Kirche zugesprochen wird. Vorträge, Exkursionen zu ihren Wirkungsstätten, Konzerte, Meditationen und Theateraufführungen stellen das Leben und Wirken der gelehrten Benediktinerin in den Mittelpunkt.

Eröffnet wird der Hildegard-Herbst mit der "Langen Nacht der Hildegard" im Rupertsberger Gewölbe. Die Hildegard-Oratorien von Enjott Schneider und Domenico Cipriani werden in der kath. Pfarrkirche St. Hildegard und St. Rupertus aufgeführt. Zwei Exkursionen ins "Land der Hildegard" begeben sich auf Spurensuche an ihren Wirkungsstätten. Auch eine geführte Pilgerwanderung auf dem Rheinhessischen Jakobsweg ist in diesem Jahr auf dem Programm, außerdem die Komödie des Chawwerusch Theaters "Nicht der wahre Jakob - eine irdische Pilgerreise". Ihre Lieder in Klavierbearbeitung sind ebenso zu erleben wie das eindrucksvolle Solo-Theaterstück "Schädelstätte oder die Bekehrung der Heiligen Maria".

Ganz neu in diesem Jahr sind die drei Tourismus-Pauschalen, die wir für Kurzurlauber im "Land der Hildegard" zusammengestellt haben. Entdecken Sie die Wirkungsstätten Hildegards in Kombination mit einem hochwertigen Kultur-, Natur- und Freizeitprogramm!

Weiter Informationen und Details zum Proframm entnehmen Sie bitte dem beigefügtem Flyer oder auf http://www.bingen.de .

Aussender: Stadtverwaltung Bingen Städtische Betriebe - Kulturbüro
Ansprechpartner: Patricia Paulus
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 06721/184 355
Website: www.bingen.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20120823014
Fotos, PDF: http://www.pressetext.com/news/media/20120823014
Fotohinweis: Statue Hildegard von Bingen