Kapsch: Auftrag für Mautsystem in Sydney

Wien/Sydney (pts015/28.08.2012/15:40) - Die Kapsch TrafficCom AG (ISIN AT000KAPSCH9), die im Prime Market der Wiener Börse notiert, teilt mit, dass ihre Tochtergesellschaft Kapsch TrafficCom Australia Pty Ltd von Interlink Roads mit der Errichtung eines neuen elektronischen Mautsystems beauftragt wurde, das die Kapazität des M5 South West Motorway erhöhen soll. Der gesamte Auftragswert für die Errichtung des Systems liegt bei ca. 10 Mio. AUD (ca. 8,5 Mio. EUR).

Nachdem sie die Notwendigkeit erkannt hatten, die Kapazität des M5 South West Motorway zu erhöhen, entwickelten die Regierung von NSW (New South Wales) und Interlink Roads gemeinsam ein Programm zur Verbreiterung des M5 South West Motorway zwischen dem Camden Valley Way und der King Georges Road auf drei Fahrspuren in jede Richtung. Dabei soll das bestehende Mautsystem durch ein neues System ersetzt werden, das eine offene Straßenkonfiguration mit frei fließendem Verkehr auf allen drei Fahrspuren in beide Richtungen unterstützt. Bei dem System, das ersetzt werden soll, handelt es sich um eine auf zwei Fahrspuren beschränkte Konfiguration, in der die Fahrzeuge durch physische Barrieren auf ihren Spuren gehalten werden.

Interlink Roads wird mit der Errichtung des neuen Mautsystems direkt beauftragt, während der Auftrag für die Bauarbeiten separat vergeben wird. Für die Bauplanung zeichnet ein aus Abigroup und SKM bestehendes Entwicklungs- und Baukonsortium verantwortlich.

"Da ein effizientes Mautsystem für eine erfolgreiche Mauteinhebung von entscheidender Bedeutung ist, haben wir den Auftrag für diese Arbeiten direkt vergeben", erklärt Rex Wright, CEO von Interlink Roads. "Wir sind zuversichtlich, dass wir uns für den richtigen Anbieter entschieden haben, der auf langjährige Erfahrung und auf die erfolgreiche Bereitstellung genauer, verlässlicher Systeme in Australien und weltweit verweisen kann."

"Betreiber erfolgreicher Autobahnen wissen genau, was für den Betrieb gebraucht wird und was der Markt anzubieten hat", sagt Georg Kapsch, CEO der Kapsch TrafficCom Group. "Wir freuen uns sehr, dass unsere langjährigen Investitionen in die Genauigkeit und Verlässlichkeit unserer Systeme und unser Bestreben, dauerhafte Beziehungen zu unseren Kunden aufzubauen, mit diesem Auftrag Anerkennung finden."

Das neue Mautsystem besteht aus neuer straßenseitiger Ausrüstung sowie einem neuen Backoffice-System, das dank der exzellenten Bildverarbeitungskapazität von Kapsch eine höhere Genauigkeit und die Automatisierung bildbasierter Transaktionen ermöglicht. Das neue, erweiterte Mautsystem wird gemeinsam mit den bestehenden ausgeschilderten Cash-Lanes funktionieren.

Das neue Mautsystem soll im Oktober 2013 geliefert werden

Über Interlink Roads. Interlink Roads Limited ist der Betreiber des M5 South West Motorway, einer privat errichteten und von Interlink Roads aufgrund einer Konzession der Regierung des australischen Bundesstaates New South Wales (NSW) betriebenen Mautstraße. Die Straße, die im August 1992 eröffnet wurde, soll aktuellen Plänen zufolge nach Fertigstellung des Westerweiterungsprojekts der M5 der Regierung von NSW im Dezember 2026 zurückgegeben werden. Die Autobahn M5 South West ist 21 Kilometer lang und bildet einen wichtigen Bestandteil des Sydney Orbital Network.

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von hoch performanten Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Applikationsbereichen Mauteinhebung, Stadtzugangsregelung und Verkehrssicherheit. Kapsch TrafficCom deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden ab, indem Produkte und Komponenten sowie Subsysteme als offene Marktprodukte vertrieben, zu schlüsselfertigen Systemen integriert oder Komplettlösungen ("End-to-End Solutions") einschließlich Dienstleistungen für den technischen und kommerziellen Systembetrieb entwickelt und aus einer Hand geliefert werden. Im derzeitigen Kernbereich der elektronischen Mauteinhebung entwickelt, errichtet und betreibt Kapsch TrafficCom vorrangig elektronische Mautsysteme, insbesondere für den mehrspurigen Fließverkehr. Mit weltweit 280 Referenzen in 41 Ländern auf allen fünf Kontinenten und mit insgesamt über 70 Millionen ausgelieferten On-Board Units und etwa 18.000 ausgestatteten Spuren hat sich Kapsch TrafficCom bei der elektronischen Mauteinhebung unter den weltweit anerkannten Anbietern positioniert. Kapsch TrafficCom hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 30 Ländern. Für weitere Informationen, besuchen Sie uns unter www.kapschtraffic.com.

Folgen Sie uns auf Twitter unter twitter.com/kapschnet

Für weitere Informationen: Mag. Marcus Handl, Investor Relations Officer
Kapsch TrafficCom AG, Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Telefon +43 50 811 1120, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressekontakt: Mag. Katharina Riedl, Unternehmenssprecherin
Kapsch AG, Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Telefon +43 50 811 1705, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: Kapsch TrafficCom AG
Ansprechpartner: Marcus Handl
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 (0) 50 811 1120
Website: www.kapschtraffic.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20120828015