Mal kurz in die Stadt: Tipps für den Städtekurztrip nach Schleswig-Holstein

Die Heimat der Buddenbrooks entdecken oder die Atmosphäre einer Hafenstadt erleben, Kunst anschauen oder Kunstvolles selber machen - in diesem Herbst laden die Städte in Schleswig-Holstein zu entspannten Kurztrips ins Land zwischen den Meeren ein. In Kiel haben Besucher zum Beispiel beim Tag der offenen Türen freien Eintritt in die acht großen Museen der Stadt. In Lübeck entdecken Kurzreisende das Holstentor - und genießen im Anschluss ein Stück Marzipantorte im berühmten Niederegger-Café. Und in Husum erleben Gäste das einzigartige Leben der Nordfriesen. Weitere Städte-Kurzreisen sowie Veranstaltungs- und Kulturtipps finden Interessierte auch bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein unter www.sh-tourismus.de.

Museen und Meer in Kiel

Die Landeshauptstadt lockt mit einem reichen Kulturprogramm. Besonderes Highlight ist der "Museen am Meer"-Tag am 14. Oktober 2012. Von 10 bis 17 Uhr laden die acht Häuser des Kieler Museumsverbundes zum kostenlosen Schauen ein. Besucher dürfen sich auf spannende Sonderführungen, zahlreiche Familienaktionen sowie Mitmachprogramme für Kinder und Erwachsene freuen. Zum Museumsverband gehören das Schifffahrtsmuseum, die Kunsthalle zu Kiel mit der Antikensammlung, das Stadtmuseum Warleberger Hof, das Aquarium GEOMAR, die Stadtgalerie, die Medizin- & Pharmaziehistorische Sammlung sowie das Zoologische Museum. www.museen-am-meer.de

Für Kurzreisende bieten die Hotels der Stadt im Herbst attraktive Übernachtungsangebote an. So bietet zum Beispiel das 4-Sterne Best Western Hotel Kiel zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Frühstück sowie ein Tagesticket für den Bus zum Preis ab 115 Euro pro Person. Das Angebot ist buchbar bis zum 29. Dezember 2012. www.kiel-sailing-city.de

Lübeck entdecken

Wer die Highlights der Hansestadt kennen lernen möchte, bucht das Basispaket "Typisch lübsch". Es beinhaltet zwei Übernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer inklusive Frühstück, einen Besuch des Holstentormuseums, einen (Marzipan-) Cappuccino und die Original Marzipan-Nusstorte im Café Niederegger, einen Besuch des Buddenbrookhauses, das 7-Türme Gericht in der Schiffergesellschaft, die "iTour für 3 Stunden" (ein audio-visueller Stadtrundgang), die Lübeck und Travemünde HappyDay Card für 3 Tage sowie die Reiserücktrittversicherung und kostet ab 145 Euro pro Person. www.luebeck-tourismus.de

Kleinstadtflair in Eutin genießen

Mitten in der Holsteinischen Schweiz liegt die kleine Stadt Eutin. Kulturelles Highlight ist das vierflügelige Schloss am Eutiner See, das auf die Fürstbischöfe um 1160 zurückgeht. Der Schlossgarten gilt als eines der bedeutendsten Gartenkunstwerke im Land. Kunstgenuss bietet auch das Museum im einstigen Marstall. Vorgestellt werden berühmte Eutiner Persönlichkeiten wie der Komponist Carl Maria von Weber oder der Goethe-Maler Wilhelm Tischbein. Beim Stadtbummel entdecken Gäste die gut erhaltene Altstadt – wo heute kleine Läden, Boutiquen und Fachgeschäfte zum Stöbern einladen. www.eutin.de

Herbstzeit an der Schlei

Am westlichen Ende des Ostseefjords Schlei erwartet Besucher die über 1200 Jahre alte Stadt Schleswig. Hier sind auch die Landesmuseen Schloss Gottorf beheimatet. Für Kulturinteressierte bietet die Ostseefjord Schlei GmbH im Herbst ein besonderes Angebot: Das "Herbstzeit-Wochenende" umfasst zwei Übernachtungen im Doppelzimmer, Eintritt ins Schloss Gottorf, ein Kaffeegedeck im stilvollen Traumcafé, ein Abendessen im Restaurant Senatorkrog sowie den Reiseführer "Die Schlei". Das Arrangement ist buchbar bis November zum Preis ab 169 Euro pro Person. www.ostseefjordschlei.de

Punkte sammeln in Flensburg

Mit dem Sitz der "Punkte-Vergabestelle", dem Kraftfahrt-Bundesamt, sorgt Flensburg bei manchen Autofahrern nicht immer für Glücksgefühle. Doch jetzt macht die Tourismuszentrale der Stadt augenzwinkernd aus der Not eine Tugend - und bietet das Arrangement "Tour de Blitzkasten". Das Angebot umfasst zwei Übernachtungen im Hotel-Doppelzimmer mit Frühstück, eine Stadtführung per Taxi und persönlichem Guide, ein 3-Gänge-Menü, ein Bonbonpaket der "Flensburger Dragee Fabrik" zum Versüßen eventueller "Punkte" sowie Karten- und Infomaterial zu Flensburg und der Region und kostet ab 139 Euro pro Person. www.flensburg-tourismus.de

Kurzurlaub in Husum

"Husum mal kurz kennen lernen" ist die Überschrift von drei Arrangements, die zum Kurztrip in die Nordseestadt einladen. So werden Kurzreisende zum Beispiel "Nordfriese auf Probe": Das Angebot umfasst eine Übernachtung im Hotel-Doppelzimmer, eine persönliche Stadtführung, einen Besuch im Schifffahrtsmuseum Nordfriesland, einmal Krabbenpulen zum Mitmachen sowie ein witziges Spiel mit plattdeutschen Weisheiten fürs Sprachtraining. Das Angebot ist buchbar bis November 2012 zum Preis ab 105 Euro pro Person. www.husum-tourismus.de

Lebensträume in Itzehoe erfüllen

Kunst machen, Ballon fahren, Fotomodell sein - beim Kurztrip in Itzehoe können Gäste ihre Träume erfüllen. Wer schon immer davon geträumt hat, eigenen Schmuck zu entwerfen und zu schmieden, kann beispielsweise einen Privatkurs bei einem Goldschmied buchen. Nach der Einweisung in die Goldschmiedekunst fertigen Teilnehmer ihr eigenes Schmuckstück. Der sechs- bis achtstündige Kurs kostet ab 200 Euro pro Person zuzüglich Materialkosten. www.wirfueritzehoe.de

Neues und Historisches entdecken in Bad Bramstedt

Auch in der Nachsaison können sich Kurzreisende in Bad Bramstedt von Profis durch die Geschichte der Stadt führen lassen. Beim 1,5-stündigen geführten Stadtrundgang entdecken sie zum Beispiel das Torhaus des ehemaligen Gutes Bramstedt, die Roland-Statue von 1693 und die Maria-Magdalenen-Kirche. Von Oktober bis April findet die Führung jeden ersten und dritten Samstag sowie jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat statt. www.bad-bramstedt.de

Romantisches Plön erleben

Plön ist ideal für einen romantischen Städtetrip im Herbst - im Plöner Schlossgebiet färben sich die hohen 200 Jahre alten Linden, ein Spaziergang mit klarer Luft durch das raschelnde Laub ist traumhaft, der Blick von der Plöner Schlossterrasse auf den Großen Plöner See und sein bewaldetes Ufer ist eindrucksvoll. In den Cafés im Schlossgebiet und in der Stadt lässt es sich bei einem warmen Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gut aufwärmen, anschließend lohnt ein kleiner Bummel durch die Plöner Einkaufsstraße mit den kleinen inhabergeführten Läden. www.touristinfo-ploen.de

Aussender: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein
Wall 55, D-24103 Kiel
Telefon: +49 (0)431/60058-70
Telefax: +49 (0)431/60058-44
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!