Neue SW-Trends: Agilität & Testen - Softwarequalität & ALM bei RI Solution

Wien (pts010/23.08.2012/10:05) - Agile Entwicklung und Testen, Softwarequalität und ALM sind Schwerpunkte in der heutigen Gesellschaft, welche einen wichtigen Faktor für die Zukunftssicherung Ihres Unternehmens darstellen. Anlässlich dessen lädt die IT-Trend-Eventagentur CON.ECT Eventmanagement zur CON.ECT Informunity "Neue Software-Trends. Agile Entwicklung & Testen - Softwarequalität & ALM bei RI Solution" am 13.9.2012 renommierte Referenten wie Manfred Baumgarter (Anecon Software Design und Beratung GmbH), Niklaus Hirt (IBM Schweiz), Martin Hutner (Splendit IT Consulting GmbH), Peter Hruschka(Atlantic Systems Guild), David Janota (CN Group) und Jürgen Lenz (Raiffeisen Software Solution und Service GmbH) ein. Das Event findet in der Industriellenvereinigung in Wien statt.

Agilität und Requirements Engineering wird in den Mittelpunkt der Diskussion gestellt. Smarttesting: Gezieltes Testen durch Requirements Based Testing und Test-Automatisierung von Niklaus Hirt sowie ein Vortrag über Agile Requirements Engineering von Peter Hruschka sind Keynotes der diesjährigen Veranstaltung.

Smarttesting: Gezieltes Testen durch Requirements Based Testing und Test-Automatisierung

In der Software Entwicklung hat sich in den letzten Jahren einiges getan, jedoch werden im Bereich des Software Testing nur wenige Fortschritte angenomme. Stattdessen werden häufig noch altbewährte Testverfahren aus vergangenen Jahren verwendet. Anhand von Bespielen aus Kundenprojekte wird Nikolaus Hirt auf die Herausforderungen im Testing eingehen, darunter zählen Probleme wie die Kommunikation innerhalb SDLC, Kostenreduzierung, komplexere SW-Ökosysteme sowie Konformität werden erläutert.

Agile Software Entwicklung

Durch die Veröffentlichung des agilen Manifests vor 10 Jahren entstand ein radikaler Wendepunkt im Bereich der Software Entwicklung. Angesichts der Tatsache zahlreicher Erfolgsberichte näherten sich auch traditionell ausgerichtete Organisationen behutsam dem Thema an. Branchen mit hohen Sicherheitsauflagen betrachteten diese Annäherung aber mit höchster Vorsicht und Skepsis. Peter Hruschka beleuchtet relevante Schritte einer zeitgemäßen Vorgehensweise und umfasst Themen wie modernes agiles Projektmanagement à la SCRUM, agiles Requirements Engineering und Software-Architektur.

Best Practices

"Erfahrung mit der Sucess Driver Analyse - Erfolg sichern für große Projekte und Programme" lautet der Titel des Referenten Ernest Wallmüller. Hier wird näher auf den neuen Ansatz SDA Methode eingegangen. Diese stellt eine neue Herangehensweise im Bereich des Risikomanagements dar und soll Entscheidungsträgern eine Erleichterung bringen durch die gezielte Sammlungen und Konsolidierung von Informationen aus Programm- bzw. Projektbereichen.

David Janota von CN Group spricht zum Thema "Testing in aglie environment". Vor- und Nachteile agiler Entwicklung für Quality Assurance Engineers werden herangezogen. Dieser Vortrag handelt alle bekannten Probleme und kristallisiert Vorschläge heraus, um diese Risiken zu minimieren.

Ein weiterer Vortrag beschäftigt sich mit der Frage von Manfred Baumgartner "Wie können Tester jenseits der Vierzig für die agile Herausforderung vorbereitet werden und wie können agile Yuppies davon überzeugt werden, dass auch Erfahrung ein wertvoller Beitrag zum Erfolg ist?" . Anpassung altbewährter Erfahrung an die Schnelligkeit und Wandel der Technologie werden beleuchtet und stehen im Mittelpunkt der Diskussion.

Jürgen Lenz begleitet Sie durch durch den Application Lifecycle Management in der Raiffeisen Software Solution und präsentiert Veränderungen und Neuerungen dieses Unternehmens. Ausgehend von Qualitätssicherung entstand bei Raiffeisen Solution eine einheitliche Tool-Landschaft, verschiedene Insellösungen wurden abgelöst. Transparente Auswertungen, die aktuell und jedem zugänglich sind, bieten einen schnellen Überblick über Testabdeckung, Testfortschritt, Code-Changes oder Defectstatistik.

Martin Hutner von der Firma Splendit IT Consulting GmbH widmet sich dem Thema Softwarequalität. Er beleuchtet vor allem die Verwendung von Grammatiken, um eine bessere Lesbarkeit für User zu erzielen. Anhand von einfachen Beispielen zeigt er, in welcher Form dieses Vorgehen für Erhöhung der internen SW-Qualität möglich ist, indem dadurch auch Lesbarkeit und Wartbarkeit gesteigert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Projektmanager, Geschäftsprozessmodellierer, Requirements Engineers, Designer, Qualitätssicherer, Software- Architekten, Application Manager, aber auch Sytemanalytiker, die die Denkart von Designern besser verstehen wollen.

Bei freiem Eintritt! Beschränkte Teilnehmerzahl. Anwender werden bevorzugt gereiht. Anmeldung erforderlich unter: etter.eyepin.com/eventview . Ihre Anmeldung wird bestätigt.

Seminarhinweise:
Details zu den Seminaren siehe auf der CON.ECT Website unter www.conect.at

  • Engineering Mobile Business: Erkennen und Ausschöpfen von Mobilitätspotenzialen. Referent: Dr.-Ing. Ralf Carbon (Fraunhofer Institut IESE). Datum: 19. November 2012, Ort: CON.ECT Eventcenter, Kaiserstraße 14/2, 1070 Wien
  • Certified Mastering Software Architectures CPSA Seminar mit Zertifikat CPSA nach ISAQB - Datum: 12.-14. September 2012, Ort: CON.ECT Eventcenter, Kaiserstraße 14/2, 1070 Wien
  • Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE) Foundation Level - 3-Tage-Seminar mit CPRE-Zertifikat nach IREB. Referent: Manfred Ferken. Datum: 3.-5. September 2012, Ort: CON.ECT Eventcenter, Kaiserstraße 14/2, 1070 Wien
  • Pragmatisches Requirements Modelling (CPRE) - Advanced Level. Referent: Dr. Peter Hruschka (Atlantic Systems Guild). Datum: 12.-14. September 2012, Ort: CON.ECT Eventcenter, Kaiserstraße 14/2, 1070 Wien
  • Agiles Requirements Engineering Anforderungen spezifizieren in iterativen Projekten. Referent: Dr. Peter Hruschka (Atlantic Systems Guild). Datum: 27.-29. November 2012, Ort: CON.ECT Eventcenter, Kaiserstraße 14/2, 1070 Wien

Aussender: CON.ECT Event Management GmbH
Ansprechpartner: Mag. Bettina Hainschink
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43/1/522 36 36-0
Website: www.conect.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20120823010
PDF: www.pressetext.com/news/media/20120823010