Nutzung mobiler Datendienste auf Rekordniveau

Umfrage: Beliebtheit mobiler Dienste (Grafik: INTEGRAL)Wien (pts014/08.02.2012/11:45) - Das Internet hat mit 80 % Penetration nahezu alle Bevölkerungsschichten erreicht. 52 % der Österreicherinnen und Österreicher surfen bereits mittels Handy oder mobilem Modem. Besonders der Siegeszug der Smartphones bedingt diesen Trend. Bei der Nutzung erfreuen sich Wetterdienste und allgemeines Surfen wachsender Beliebtheit. Das ist das Ergebnis des aktuellen Austrian Internet Monitor-Consumer AIM-C der INTEGRAL Marktforschung.

Die Nutzung mobiler Datendienste ist innerhalb der letzten zwölf Monate um ein Fünftel gestiegen und hat nun die 50-Prozent-Marke überschritten. Neben dem Nutzerkreis ist auch die Nutzungsvielfalt stark angestiegen. Mit 42 % ist das allgemeine Surfen im Internet beliebtester Dienst. Dahinter folgen der Abruf aktueller Nachrichten bzw. des Wetterberichts mit jeweils 37 % und Versand bzw. Empfang von E-Mails mit 36 %. Des weiteren versenden die Befragten gerne MMS-Nachrichten (31 %), planen Routen (30 %), nutzen soziale Netzwerke oder suchen im Internet nach Adressen und Telefonnummern (je 29 %). Das stärkste Wachstum verzeichnen Wetterdienste und allgemeines Surfen, knapp gefolgt von Online-Lexika.

Die Internetnutzung am Handy wird zunehmend selbstverständlicher in den Alltag integriert. "Den Nutzern steht aktuell nicht nur eine verbesserte Infrastruktur zur Verfügung, sie haben auch ihre Kompetenz in der mobilen Datennutzung ausgebaut", so Bertram Barth, Geschäftsführer von INTEGRAL. Nur mehr 27 % empfinden das Surfen am Handy als zu kompliziert, 2010 waren es noch 39 %. Bedenken hinsichtlich kleiner Displays, der Kosten oder der Übertragungsgeschwindigkeit gehen deutlich zurück.

Vergleicht man das Interesse an den Diensten mit deren Nutzung, so ist durchaus noch Potenzial vorhanden. So bekunden jeweils 60 % der mobilen Datennutzer Interesse an Diensten wie Adress- und Telefonnummernsuche und Routenplanung. Doch nur vier von zehn dieser Zielgruppe geben an, diese Dienste bereits zu verwenden.

Der AIM-C wird von INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung auf Basis von insgesamt 12.000 telefonischen Interviews pro Jahr (3.000 pro Quartal) und ergänzenden Online-Interviews repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren durchgeführt. Der INTEGRAL AIM-Consumer liefert seit 1996 kontinuierlich Informationen über die Nutzung und Entwicklungsperspektiven des Internets und anderer neuer Kommunikationstechnologien.

Über INTEGRAL
INTEGRAL ist ein Full-Service-Institut und Anbieter maßgeschneiderter Marktforschungslösungen auf wissenschaftlicher Basis, von der Datenerhebung bis zur Lieferung handlungsrelevanter Informationen und Empfehlungen. INTEGRAL verfügt über eine 15-jährige Kompetenz in der Internet-Marktforschung, die im Austrian Internet Monitor-Business und im Austrian Internet Monitor-Consumer ihren Niederschlag findet. In Kooperation mit dem Heidelberger Sinus-Institut, dessen Mehrheitsanteile INTEGRAL im Jahr 2009 übernommen hat, engagiert sich der österreichische Marktforscher intensiv in der Sinus-Milieu-Forschung. Die Ergebnisse bieten Marketingentscheidern aus Unternehmen, Medien und Politik wettbewerbsrelevante Informationen über Märkte und Zielgruppen.

Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Bertram Barth und Mag. Sandra Cerny, INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung, zur Verfügung.

Webseite: www.integral.co.at ; Anfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel.Nr.:+43-(0)1-799 19 94

Aussender: INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung GmbH
Ansprechpartner: Sandra Cerny
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 7991994
Website: www.integral.co.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20120208014
Fotohinweis: Umfrage: Beliebtheit mobiler Dienste (Grafik: INTEGRAL)