Online Marketing auf dem Vormarsch: Arbeitsmarkt für Internet-Fachkräfte boomt

Studie des Europäischen WebmasterverbandsWien (pts007/12.05.2012/16:10) - Der Europäische Webmasterverband (Webmasters Europe e.V. - WE) hat seine aktuelle Arbeitsmarktanalyse für die Internetbranche veröffentlicht. Dabei wurden mehr als 20.000 offene Stellen untersucht.

Das Ergebnis ist eindeutig: Die Nachfrage nach Internet-Spezialisten im Allgemeinen ist gegenüber dem Vorjahr um 36% gewachsen. Dennoch fehlt es an gut ausgebildeten Fachkräften.

Online Marketing verzeichnet enorme Zuwachsraten
Im Bereich Web Business Management verzeichnen bei den fachspezifischen Kompetenzen die Begriffe "Onlinemarketing" (+63%), "Social Media" (+84%) und "Web Analyse" (+74%) die höchsten Zuwachsraten.

Dabei zeigt die inhaltliche Analyse der Stellenangebote, dass Online Marketing ManagerInnen u.a. folgende Disziplinen beherrschen müssen: Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenmarketing (SEM), Newsletter-Marketing, Affiliate Marketing, Controlling und Social Media Marketing.

Der Markt für Social Media, Mobile & Apps boomt
Der zunehmende Hype um Social Media führt dazu, dass eigene Berufsbezeichnungen entstehen und immer mehr Jobs in diesem Bereich ausgeschrieben werden. Die Hauptaufgaben der Social Media Manager ist das Marketing in sozialen Netzwerken im Internet.

Der Markt für mobile Web-Anwendungen und Apps für mobile Anwendungen bleibt dynamisch, der Bedarf an entsprechenden Experten steigt weiterhin steil an.

Fachkräftemangel: Qualifizierung in der Online-Branche gefordert
Viele Unternehmen haben jedoch Schwierigkeiten in der Besetzung ihrer offenen Stellen. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, braucht die Online-Branche mehr Weiterbildungsangebote, die zu einer fundierten Qualifizierung führen. Dabei müssen die Qualifikationen durch aktuelle Zeugnisse und Zertifikate nachgewiesen werden können.

Eine Möglichkeit: Offizielle Zertifizierung als Online-Marketing Experte
Eine solche Qualifikation bietet das österreichische Online-Marketing-Forum.at mit seinem fünftägigen Online-Marketing Lehrgang an. Dabei kann im Anschluss - einmalig in deutschen Sprachraum - eine Zertifzierungs-Prüfung zum "Online Marketing Experten" abgelegt werden.

Die Ausstellung des Zertifikats erfolgt durch Austrian Standards plus (vormals Österreichisches Normungsinstitut). Damit können die Kandidaten also eine offizielle Befähigung nachweisen.

Hervorragende Beurteilung durch die TeilnehmerInnen
Seit 2005 bietet das Online-Marketing-Forum.at Praxis-Seminare aus dem Themenereich "Online Marketing" mit großem Erfolg an. Als wichtigstes Qualitätsmerkmal gilt die Zugangs-Beschränkung auf max. 8 TeilnehmerInnen - so ist das Eingehen auf individuelle Fragen jederzeit möglich. Dieses Konzept hat sich bewährt: Die bisherigen TeilnehmerInnen bewerteten den Lehrgang mit der Gesamtnote 1,3 (nach Schulnoten).

Über das Online-Marketing-Forum.at
Das Online-Marketing-Forum bietet Seminare, Workshops und Consulting, sowohl öffentlich als auch firmenintern, zu allen Bereichen rund um das Thema Online Marketing an: Ob Google AdWords, E-Mail Marketing, rechtliche Internet-Grundlagen, Suchmaschinen-Optimierung oder eines von vielen weiteren Themen: Das Forum vermittelt sowohl Grundlagen-Wissen als auch Insider-Know-How, kompetent und unabhängig. Online-Marketing-Forum - Denn man lernt nie aus! www.online-marketing-forum.at

Passende Links:
Studie Europäische Webmasterverband:
http://de.webmasters-europe.org/we/arbeitsmarktanalysen
Basis Lehrgang "Online Marketing:
http://www.online-marketing-forum.at/online-marketing-lehrgang
Zertifizierung zum "Online Marketing Experten":
http://www.online-marketing-forum.at/zertifizierter-online-marketing-experte

 

Aussender: Online-Marketing-Forum.at
Ansprechpartner: Mag. Michael Kornfeld
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 02273 72788
Website: www.online-marketing-forum.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20120512007
Fotohinweis: Studie des Europäischen Webmasterverbands