Österreichische Unternehmen werden immer mobiler

Mobile Kommunikation nimmt zu (INTEGRAL Marktforschung)Wien (pts008/09.01.2012/11:00) - Vier von zehn österreichischen Unternehmen nutzten 2011 bereits die Möglichkeiten der mobilen E-Mail-Übertragung. Ein Viertel greift auf Daten im Unternehmensnetzwerk zu, was einer Steigerung von 33% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Austrian Internet Monitor-Business (AIM-B) der INTEGRAL Marktforschung hervor.

In 37% oder 130.000 Unternehmen wurden E-Mails via Laptops oder mobile Endgeräte verschickt, das sind um drei Prozentpunkte mehr als 2010.

Der Anstieg der Heimarbeit sowie die zunehmende Mobilität im Arbeitsleben erhöhen auch die Notwendigkeit von externen Zugriffen auf das Unternehmensnetzwerk. Waren es 2010 noch 18% der Unternehmen, die mobile Zugriffsmöglichkeiten eingerichtet haben, so betrug der Anteil 2011 schon 24% bzw. 80.000 Unternehmen.

Das weitaus beliebteste Gerät für den Dateizugriff ist der Laptop. 9 von 10 Nutzern greifen über ihren tragbaren PC auf Unternehmensdaten zu, deutlich dahinter liegen Handys und Smartphones.

Der Trend zum mobilen Zugriff auf Unternehmensdaten wird sich in Zukunft noch verstärken. So geben 28% der österreichischen Unternehmen an, innerhalb dieses Jahres mobil auf Daten im Unternehmensnetzwerk zugreifen zu wollen. Auch für mobiles E-Mail kündigt sich ein anhaltender Boom an: nach den Absichtserklärungen der IT-Verantwortlichen steigt die Nutzerschaft innerhalb der nächsten zwölf Monate um fünf Prozentpunkte. "Die zunehmend leistungsfähigere Mobilfunktechnologie und flexible IT-Infrastruktur in den Unternehmen bieten hier noch großes Potenzial", so Bertram Barth, Geschäftsführer von INTEGRAL.

Der AIM-Business wird seit April 2000 vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut INTEGRAL in halbjährlichen Abständen repräsentativ für die österreichischen Unternehmen durchgeführt. Die Stichprobe beträgt 1.500 Interviews im Jahr bzw. 750 Interviews pro Welle. Der AIM-Business ist damit die österreichische Grundlagenstudie zu IT und Telekommunikation im Unternehmensbereich und liefert grundlegende Unternehmensdaten zur Telekommunikations-Ausstattung im Allgemeinen und Internetnutzung im Speziellen.

Über INTEGRAL
INTEGRAL ist ein Full-Service-Institut und Anbieter maßgeschneiderter Marktforschungslösungen auf wissenschaftlicher Basis, von der Datenerhebung bis zur Lieferung handlungsrelevanter Informationen und Empfehlungen. INTEGRAL verfügt über eine 15jährige Kompetenz in der Internet-Marktforschung, die im Austrian Internet Monitor-Business und im Austrian Internet Monitor-Consumer ihren Niederschlag findet. In Kooperation mit dem Heidelberger Sinus-Institut, dessen Mehrheitsanteile INTEGRAL im Jahr 2009 übernommen hat, engagiert sich der österreichische Marktforscher intensiv in der Sinus-Milieu-Forschung. Die Ergebnisse bieten Marketingentscheidern aus Unternehmen, Medien und Politik wettbewerbsrelevante Informationen über Märkte und Zielgruppen.

Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Bertram Barth und Mag. Sandra Cerny, INTEGRAL Markt- u. Meinungsforschung, zur Verfügung. www.integral.co.at ; Anfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.Nr.: +43-(0)1-799 19 94.

Aussender: INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung GmbH
Ansprechpartner: Sandra Cerny
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 01 / 799 19 94
Website: www.integral.co.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20120109008
Fotohinweis: Mobile Kommunikation nimmt zu (INTEGRAL Marktforschung)