Positive Entwicklung bei den Life Trust Fonds

Berlin (pts007/13.08.2012/09:00) - Für die Life Trust Fonds ist das erste Halbjahr 2012 grundsätzlich positiv verlaufen. Knapp 1.000 Gesellschafter gaben ein Gesellschafterdarlehen, um die Fonds wieder auf eine tragfähige finanzielle Basis zu stellen. Es wurden außerdem Fälligkeiten in Höhe von 7,6 Millionen US-Dollar in den Portfolios verzeichnet. Damit konnten Bankverbindlichkeiten deutlich reduziert und beim Life Trust 14 sogar ein Rückfluss an die Anleger ermöglicht werden. Dieser wird in Kürze ausgezahlt.

Im März und April sind knapp 1.000 Anleger dem Aufruf des Managements und der Geschäftsleitung der Publikumsfonds Life Trust 2, 6 und 11 gefolgt und haben ihren Fonds ein Gesellschafterdarlehen zur Verfügung gestellt, um die Fonds auf eine solide finanzielle Basis zu stellen. Die daraus resultierenden regelmäßigen Zinsansprüche für die Anleger kommen derzeit das erste Mal zur Auszahlung.

Im April und Mai konnten Fälligkeiten im Portfolio von LTAP und Life Trust 14 verzeichnet werden. LTAP ist der zentrale Asset-Pool an dem alle Life Trust Fonds beteiligt sind und der derzeit noch 29 Policen (nach Berücksichtigung der jüngsten Fälligkeit) beinhaltet. Beide Policen stammten aus einem sogenannten Premium Finance Programm. Dazu Franz-Philippe Przybyl, Geschäftsführer der ILMG Management GmbH, die das Asset Management der Life Trust Fonds inne hat: "Dies bestätigt, dass Policen aus sorgfältig ausgewählten Premium Finance Programmen werthaltig sind und die Ablaufleistungen auch zur Auszahlung kommen."

Details zu den beiden Fälligkeiten sind als Fallbeispiele auf der Webseite www.lifetrust.de aufgeführt. Eine Police hatte eine Ablaufleistung von 5 Millionen und die andere von 2,6 Millionen US-Dollar. Die Gesamtinvestitionen in beide Policen lagen bei 3,6 Millionen US-Dollar. Dementsprechend konnte bezogen auf die einzelnen Policen ein Überschuss von insgesamt 4 Millionen US-Dollar erwirtschaftet werden. Die Ablaufleistungen wurden im Interesse einer weiteren Stabilisierung der Fonds dazu genutzt, um bestehende Bankverbindlichkeiten zu reduzieren. Bei Life Trust 14 konnten diese dadurch sogar vollständig getilgt werden. Nach Bildung einer Liquiditätsreserve für die laufenden operativen Kosten sind darüber hinaus auch noch Rückflüsse an die Anleger möglich. Jeder Anleger erhält zwei Prozent seiner Zeichnungssumme. Diese Auszahlungen werden derzeit durchgeführt. Przybyl: "Es freut uns, dass wir trotz einer Fokussierung auf Tilgung und Stabilisierung der Fonds wieder Auszahlungen an Anleger eines Life Trust Fonds leisten können. Dies zeigt unseres Erachtens einmal mehr, dass das Geschäftsmodell von US-Policenfonds grundsätzlich funktioniert."

Aussender: ILMG Management GmbH
Ansprechpartner: Franz-Philippe Przybyl
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030-609858781
Website: www.lifetrust.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20120813007