Umweltvorteil der Schiene zahlt sich aus

Berlin (pts011/30.04.2012/09:00) - Der Umweltvorteil der Eisenbahn im Vergleich zu Auto, Flugzeug und Schiff ist weiter gewachsen. Zunehmend wirkt sich dieser Umstand auch auf die Logistikentscheidungen von Unternehmen aus. Auf unserem Fachkongress "Die Verkehrsträger im Umweltvergleich" präsentieren wir Ihnen unsere neue Broschüre "Umweltschonend mobil" und zwei symbolkräftige Beispiele für die Verlagerung von der Straße auf die Schiene. Jochen Flasbarth, der Präsident des Umweltbundesamtes, erläutert Hintergründe zum Umweltvergleich der Verkehrsträger und ordnet diese verkehrspolitisch ein. Die Chancen des Schienenverkehrs beim Transport von Gütern und Personen in den kommenden Jahren und die Bedeutung des Umweltvorsprungs skizziert der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege. Wir laden Sie herzlich ein, am 8. Mai mit uns über den neuen Pragmatismus bei der Verkehrsmittelwahl zu diskutieren.

Zeit: 08.05.2012, 11:00 bis 13:00 Uhr
Ort: Akademie der Wissenschaften,
Markgrafenstr. 58, (direkt am Gendarmenmarkt), 10117 Berlin

Ansprechpartner für die Presse:

  • Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene
  • Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes
  • Richard Mergner, verkehrspolitischer Sprecher des BUND
  • Heiko Gerling, Danone Waters Deutschland
  • Andreas Marquart, Josera

Anmeldungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: Allianz pro Schiene e.V.
Ansprechpartner: Dr. Barbara Mauersberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (30) 24 62 599-0
Website: www.allianz-pro-schiene.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20120430011