Valida Consulting bietet Beratung für die Umsetzung der PKG-Novelle

Wien (pts011/24.05.2012/09:30) - Die Novelle des Pensionskassengesetzes (PKG) wurde am 16. Mai 2012 im Nationalrat beschlossen und tritt vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrates mit Januar 2013 in Kraft. Derzeit haben rund 800.000 Österreicher Anspruch auf eine Firmenpension aus einem Pensionskassenvertrag und können somit ab kommendem Jahr die Vorteile der Gesetzesnovelle nützen. Um Unternehmen eine bestmögliche Entscheidungsgrundlage für die richtigen Umsetzungsschritte zu ermöglichen, bietet die Valida Consulting individuelle Beratung an.

Die PKG-Novelle bringt deutliche Vorteile für künftige und bestehende Bezieher von Betriebspensionen und bietet sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer mehr Flexibilität und Wahlmöglichkeiten. Diese sind zum Teil verbindlich umzusetzen, zum Teil optional wählbar. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Sicherheitspension, das Lebensphasenmodell sowie die Möglichkeit flexibler Arbeitgeberbeiträge.

Individuelle Beratung zur Vorbereitung der Umsetzung

Die zahlreichen Änderungen werfen bei Arbeitgebern, die Pensionskassenverträge abgeschlossen haben, viele Fragen auf. Die Valida Consulting hat speziell dafür zwei unterschiedliche Beratungspakete entwickelt, die je nach den spezifischen Anforderungen Fragen zur optimalen Umsetzung der PKG-Novelle beantworten.

Beim "Novellen-Check" sehen die Experten des unabhängigen Vorsorgeberaters der Valida Vorsorge Management Unternehmensgruppe alle Vertragsunterlagen durch, erheben, welche Handlungen verpflichtend durchzuführen sind und stellen jene Gestaltungsmöglichkeiten dar, die dem Firmenkunden Vorteile verschaffen. Der Kunde erhält eine Checkliste jener Themen, die anzupassen oder bewusst unverändert zu belassen sind, inklusive der Vor- und Nachteile.

Die "Variantenberechnung zur Novelle" inkludiert zusätzlich auch Beispielrechnungen über die Auswirkungen der PKG-Novelle auf das jeweilige Unternehmen. Dies berücksichtigt insbesondere Änderungen aufgrund des Rechnungszinses. Darüber hinaus beinhaltet das Beratungspaket ein Konzept zur Information der begünstigten Mitarbeiter bzw. der Pensionisten über die Neuerungen, sowie die Koordination der vertraglichen Änderungen mit der betroffenen Pensionskasse.

Die Valida Consulting richtet sich an Unternehmen, die für ihre Mitarbeiter eine betriebliche Vorsorgelösung vereinbart haben, sowie an betriebliche Pensionskassen oder berufsständische Vorsorgeeinrichtungen. Die Kosten der Beratungspakete orientieren sich an den tatsächlichen Anforderungen und Wünschen der Kunden.

Am 26. Juni veranstaltet die Valida Consulting einen Informationsnachmittag für Vertreter von Pensionskassen und berufsständischen Vorsorgeeinrichtungen.

Mehr Informationen über die Beratungspakete der Valida Consulting lesen Sie hier valida.at/uploads/Beratungsblatt_VConsulting20120423_2307_DE.pdf

 

Aussender: Valida Holding AG
Ansprechpartner: Monika Schmied, MBA
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 316 48-1200
Website: www.valida.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20120524011