Silberpreis fällt und hat doch eine goldene Zukunft

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold - so sagt es zumindest der Volksmund und will damit zum Ausdruck bringen, dass es bei manchen Dingen wohl besser sei, einmal nichts zu sagen. Gold war und ist bis heute das wertvollere der beiden Edelmetalle. Betrachtet man sich die derzeitige Lage an den Börsen, wird deutlich, dass sich daran wohl auch nichts ändern wird.

Der Silberpreis hat in den letzten Wochen eine anständige Berg- und Talfahrt hinter sich. Tendenz fallend. Aktuell liegt der Silberpreis bei etwa 31 US Dollar pro Feinunze. Der Wert für die gleiche Menge Gold liegt um 50 bis 60 Prozent höher und wird derzeit mit um die 50 US Dollar an den Börsen gehandelt. Doch nun die überraschende Nachricht: Folgt man der Prognose einiger Experten, wird sich Silber in den kommenden Jahren sehr positiv und höchstwahrscheinlich deutlich besser als Gold entwickeln. Die Gründe hierfür sind schnell benannt: Industrie und die durch die Euro-Krise hervorgerufene Inflation treiben den Preis für die Edelmetalle.

Die positive Prognose der Experten für eine Anlage in Silber begründet sich paradoxer Weise im derzeit noch fallenden Preis. Eigentlich sollte man sich als Anleger Sorgen machen, wenn der Preis weiter fällt. Aber genau darin sehen Experten die Chance, für eine günstige Einstiegsmöglichkeit. Bei einem Preis unter 30 US Dollar je Feinunze Silber beginnen die Kapitalmarkt-Strategen nämlich wieder über weitere Positionen nachzudenken. Und dann steigt natürlich auch wieder der Preis für das Edelmetall. Zudem rechnen Finanzexperten wie Juerg Zeltner Wealth Managment bei der UBS damit, dass die steigende Inflation spätestens im kommenden Jahr die Preise für Silber und Gold antreiben werden.

Kapitalmarkt-Experten rechnen damit, dass der Silberpreis noch in diesem Jahr an der 40-Dollar-Grenze kratzen könnte und sich langfristig in Richtung 50 Dollar je Feinunze entwickeln könnte. Wohlgemerkt, hierbei handelt es sich um langfristige Zukunftsprognosen. Vielleicht wird in den kommenden Wochen der Silberpreis sogar noch weiter fallen, aber für die kommenden Monate und Jahre besteht hier deutliches Aufwärtspotenzial. Vor allem aufgrund der Inflationsrate wird der Preis für Edelmetall an den Börsen steigen. Zudem gehen Analysten davon aus, dass überschüssige Liquidität am Markt früher oder später in Sachwerte fließen werden und damit sind Preisanstiege für Gold und eben besonders bei Silber zu erwarten.

Weitere Infos unter: www.moneyhouse.ch