Altran entwickelt elektronische Gangschaltung fürs Fahrrad

Das Fahrrad der ZukunftFrankfurt (pts012/26.02.2013/10:00) - Cambridge Consultants, ein Tochterunternehmen der Altran Group, hat ein Fahrrad entwickelt, das selbständig und je nach Fahrverhalten und Streckenführung in einen optimalen Gang schaltet.

Für das weltweit erste Fahrrad mit drahtloser, elektronischer Gangschaltung haben die Technologieberater ein System entwickelt, mit dem Sensoren zur Ermittlung der Trittfrequenz und der Raddrehzahl von Fahrrädern mit einer an der Lenkstange befestigten Smartphone-Anwendung verbunden werden können. Wenn sich die Trittfrequenz ändert, sendet der Algorithmus der Steuereinheit mittels Bluetooth Smart (eine Niedrigenergie-Version der Bluetooth-Funktechnik) ein festgelegtes Signal an die Kettenschaltung. Damit wird die automatische Umschaltung in einen geeigneten Gang ausgelöst. Das Smartphone steuert also die Trittfrequenz - das Rad passt sich automatisch an die vom Fahrer gewünscht Trittfrequenz an.

Ursprünglich konzipiert als Teil der Trainingsausstattung für Profi-Radsportler, kann das Funk-Rad nun auch zur Leistungsoptimierung und Komfortsteigerung des Fahrers beitragen. Zudem vermeidet das System Gangkombinationen, die eine besondere Belastung für die Kette darstellen. Gleichzeitig wird die Sicherheit erhöht, indem die Gangschaltung automatisch in einen leichteren Gang schaltet, wenn der Radfahrer abrupt bremst. Das von Mark Wilson und seinem Team entwickelte drahtlose System baut auf einer elektrischen Gangschaltung aus dem Hause Shimano auf. "Statt der Kabel zwischen Schaltung am Lenker und den Gängen am Hinterrad haben wir eine Bluetooth Smart-Funkverbindung eingerichtet", sagt Mark Wilson. "Mit der Kombination aus Trittfrequenz und Fahrgeschwindigkeit lässt sich leicht der optimale Gang errechnen. Daraufhin wird er dann direkt von der elektrischen Gangschaltung eingestellt", so Wilson.

Der Prototyp ist ein Beispiel für das Innovationspotential, das die Smart-Tech-Ära bereithält. Das Rad könnte zusätzlich mit GPS ausgestattet werden, das ein zur Streckenbewältigung notwendiges Umschalten in andere Gänge vorwegnimmt und sogar einen Herzfrequenzmonitor beinhaltet.

Nach Altran-Analysen hält der noch immer in den Kinderschuhen steckende Markt für verlinkte Geräte bis zum Jahr 2020 ein Potential von 50 Millionen Geräten vor.

Ein Video stellt weitere Funktionen der Entwicklung dar: www.cambridgeconsultants.com

Über Altran

Altran wurde 1982 in Paris gegründet und ist das global führende Beratungsunternehmen für Innovations- und Ingenieurdienstleistungen. Altran begleitet seine Kunden bei der Konzeption und Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen und berät seit über 30 Jahren Marktführer aus den Bereichen Automobilbau, Energie, Finanzen, Healthcare, Luft- und Raumfahrt, Schienen- und Transportwesen sowie Telekommunikation. Altran deckt mit seinen Beratungsangeboten sämtliche Stufen der Projektentwicklung ab, von der strategischen Planung bis hin zur Serienreife und kann dabei auf umfangreiches Technologie-Know-how aus vier Solutions zurückgreifen: Innovative Technologies, Sustainable Products, Sustainability Concepts sowie Sustainable Enterprise Performance. Altran beschäftigt derzeit weltweit mehr als 20.000 Mitarbeiter in über 20 Ländern, bei einem Jahresumsatz der Gruppe von 1,45 Mrd. Euro im Jahr 2012. Die Aktie von Altran ist an der Euronext-Börse in Paris gelistet. In Deutschland zählt das Beratungsunternehmen rund 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Frankfurt am Main.

Aussender: Altran GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Dr. Markus Ross
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 261 91 599 733
Website: www.altran.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20130226012
Foto: www.pressetext.com/news/media/20130226012
Fotohinweis: Das Fahrrad der Zukunft