Aral-Studie 2013: Autogas bleibt Spitzenreiter der alternativen Antriebe

Berlin (pts019/13.09.2013/14:20) - Sechs Prozent der deutschen Autokäufer erwägen, einen Pkw mit Autogasantrieb zu erwerben. Damit liegen Autogasfahrzeuge an der Spitze der alternativen Antriebe. Das Kaufinteresse für Elektrofahrzeuge fiel hingegen mit nur einem Prozent eher gering aus. Laut der aktuellen Aral-Studie "Trends beim Autokauf 2013" planen circa 26 Prozent der Befragten in den kommenden 18 Monaten die Anschaffung eines Autos.

Abgefragt wurden neben der bevorzugten Automarke auch Aspekte wie die Fahrzeugfinanzierung, Rabatterwartungen, Umweltgesichtspunkte sowie die Antriebsart. "Die neue Aral-Studie belegt, dass Autogas auch in Zukunft die führende Rolle bei den alternativen Antriebstechnologien spielen wird. Die Energiepolitik der Bundesregierung sollte daher den Verbrauchern einen verlässlichen Rahmen bieten und die Verlängerung der Energiesteuerermäßigung beschließen", so Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas e. V. (DVFG).

Über den Deutschen Verband Flüssiggas e. V. (DVFG)
Der Deutsche Verband Flüssiggas e. V. ist seit 1949 die national und international anerkannte und kompetente Vertretung der deutschen Flüssiggas-Wirtschaft. Der DVFG engagiert sich im Forschungs- und Entwicklungsbereich und arbeitet in relevanten Normungsausschüssen sowie weiteren Gremien, um den effizienten Einsatz von Flüssiggas auch zukünftig zu gewährleisten.

Aussender: Deutscher Verband Flüssiggas e.V.
Ansprechpartner: Sabine Halbgewachs
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 30 29 36 71-19
Website: www.dvfg.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20130913019