Frankfurter Sparkasse mit neuem Intranet

Frankfurter Sparkasse mit neuem IntranetFreiburg (pts017/08.08.2013/11:35) - Ein effizientes Informationsmanagement ist gerade für Banken ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Um die Mitarbeiter filialübergreifend mit wichtigen Informationen zu versorgen, führte die Frankfurter Sparkasse ein modernes Mitarbeiterportal ein. Dank vorgefertigter Bausteine entstand sehr schnell eine flexible und zukunftsfähige Lösung, die mit Lotus Notes und weiteren Systemen verknüpft ist und Neuigkeiten zentral bereitstellt.

Die Frankfurter Sparkasse gehört zu den traditionsreichsten und größten Sparkassen Deutschlands. Mit fast 100 Standorten und über 1.800 Mitarbeitern verfügt sie über das dichteste Netz von Filialen und Beratungscentern in Frankfurt am Main und dem Rhein­-Main­-Gebiet. Statistisch gesehen ist jeder zweite Frankfurter ein Kunde der Sparkasse.

Um die interne Kommunikation zu verbessern, entschloss man sich dazu, das bisherige Informationssystem schrittweise in eine neue webbasierende Lösung zu überführen. In diesem Zuge sollte das Informationswesen der Bank eine ansprechendere Aufmachung bekommen und Bedienelemente aufweisen, wie sie die Mitarbeiter aus dem Internet kennen.

Nach einem intensiven Auswahlprozess entschied man sich für den Aufbau eines Mitarbeiterportals mit der im Finanz- und Bankensektor weit verbreiteten Portal- und Integrationssoftware Intrexx (www.intrexx.com/finanzwesen). Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten der Lösung der deutschen Softwareschmiede United Planet war die Tatsache, dass man dank der zahlreichen Vorlagen und vorgefertigten Applikationen aus dem Intrexx Application Store sehr schnell ein lauffähiges Portal erstellen kann, das sich flexibel an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt.

"Bei vielen Intranetlösungen benötigt man gleich ein hohes Budget und es bleibt dennoch wenig Spielraum für Anpassungen. Mit Intrexx bekommt man ein flexibles Unternehmensportal schneller, günstiger und schöner hin", begründet Petra Geisperger, Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit der Frankfurter Sparkasse, die Entscheidung.

Mit dem neuen Informationsportal stehen den Mitarbeitern die wichtigsten Neuigkeiten nun immer direkt zur Verfügung. Eine Kernapplikation ist dabei das Redaktionssystem "OnlineInfo". Hierüber werden die Mitarbeiter von der Kommunikationsabteilung filialübergreifend mit den wichtigsten Unternehmensinfos versorgt und können auch selbst Beiträge verfassen, die anschließend über einen Ticker angezeigt werden. Auch mehrere Autoren können gemeinsam Informationen erstellen und an den Entwürfen arbeiten. "Im Gegensatz zu den früheren Lotus-Notes-Kacheln bietet die neue 'OnlineInfo' einen optisch schöneren Rahmen und wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten", fasst Petra Geisperger die Vorteile des neuen Mitarbeiterportals zusammen.

Den kompletten Anwenderbericht der Frankfurter Sparkasse sowie weitere Praxisbeispiele von Sparkassen, Volksbanken und der Deutschen WertpapierService Bank AG (dwpbank) finden Interessierte unter www.intrexx.com/referenzen/banken .

Über United Planet

United Planet gehört mit über 4.500 Installationen und mehr als 500.000 Nutzern seiner Portal- und Integrationssoftware Intrexx allein im deutschsprachigen Raum zu den Marktführern im Segment der mittelständischen Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und bei Organisationen (z.B. Kliniken). Geführt wird das Unternehmen von Lexware-Gründer Axel Wessendorf.

Mit der plattformunabhängigen Standardsoftware Intrexx lassen sich webbasierende Applikationen bis hin zu kompletten Intranets/Enterprise Portalen mit modernsten Funktionalitäten deutlich schneller und somit wirtschaftlicher erstellen als mit vergleichbaren Programmen. Intrexx erlaubt die Erstellung produktiver Workflows und die Generierung mobiler Apps für Smartphones und Tablet-PCs aller Hersteller. Vorhandene Daten aus ERP-Systemen, Microsoft Exchange, Lotus Notes sowie sämtliche JDBC- und OData-Datenquellen lassen sich mit Intrexx einfach einbinden und miteinander in Beziehung setzen. Die von der SAP zertifizierte Schnittstelle für das NetWeaver Gateway vereinfacht die Anbindung an das Walldorfer-System in nie dagewesener Weise. Selbst die zum unmittelbaren Wettbewerb zählende Software Microsoft SharePoint erfährt durch die OData-Schnittstelle wirtschaftliche Funktionalitätserweiterungen. Die Datenintegrationsfähigkeiten von Intrexx werden immer öfter auch als Middleware genutzt, um vorhandenen oder heterogenen Softwareumgebungen ungewünschte Komplexität zu nehmen.

Mit Intrexx Share bietet United Planet darüber hinaus eine Social-Business-Plattform an, die den Wissensaustausch und so die Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern provoziert und vorhandene Unternehmenssoftware in die Kommunikation einbindet. Im Intrexx Application Store stehen hunderte von fertigen Apps und komplette Branchenportale zum Download bereit. www.unitedplanet.com

 

Aussender: United Planet GmbH
Ansprechpartner: Dirk Müller
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 761 20703 - 318
Website: www.unitedplanet.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20130808017
Foto, PDF: www.pressetext.com/news/media/20130808017
Fotohinweis: Frankfurter Sparkasse mit neuem Intranet