SparxSystems Software CE: Enterprise Architect wieder im Gartner Magic Quadrant

Hans BartmannWien/Barcelona (pts005/07.11.2013/08:00) - Bereits zum vierten Mal wurde die UML-Modellierungs-Plattform Enterprise Architect vom IT-Marktanalysten Gartner in den "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" aufgenommen. Dazu Hans Bartmann, Geschäftsführer der in Wien ansässigen SparxSystems Software Central Europe: "Die neuerliche Reihung unter die einflussreichsten Anbieter im Bereich Enterprise Architecture verdeutlicht, dass die Weiterentwicklung unserer UML-Modellierungs-Plattform Enterprise Architect in die richtige Richtung weist. Unsere Kunden und Interessenten können darauf bauen, dass wir in unseren Bemühungen nicht nachlassen werden, um die Software- und System-Modellierung immer leistungsfähiger und nutzerorientierter zu machen. Die Möglichkeiten der Modellierung sind noch lange nicht ausgeschöpft und werden in vielen Bereichen erst langsam erkannt und genutzt."

Enterprise Architect ist eine verständliche, auf Team-Arbeit ausgerichtete Modellierungs-Umgebung, die Unternehmen bei der Analyse, dem Design und der Erstellung von exakt nachvollziehbaren und dokumentierten Systemen unterstützt. Mit Hilfe dieses Werkzeugs werden Unternehmen befähigt, das oft sehr verteilte Wissen von Teams und Abteilungen zentral zu sammeln und darzustellen.

Geschäftsanforderungen und IT werden vereint
Drei Viertel der Fortune-500-Unternehmen verwenden bereits Enterprise Architect, insgesamt betreut SparxSystems über 300.000 Kunden weltweit. Im deutschsprachigen Raum wird das Produkt von rund 60.000 Nutzern eingesetzt. Eine besondere Stärke des Werkzeugs liegt in der Fähigkeit zur unternehmensweiten Integration: Über Team- und Abteilungsgrenzen hinaus können von den Geschäftsanforderungen über die planmäßige Entwicklung, die Testphase bis zur Dokumentation alle Entwicklungsprozesse in einer Datenbank verdichtet werden. "Unser Ziel ist es, den Kunden ein Werkzeug an die Hand zu geben, das die Möglichkeiten der Software- und System-Modellierung über den gesamten Lebenszyklus optimal ausschöpft. Damit stellen wir sicher, dass die Lücke zwischen den sich oft rasch ändernden geschäftlichen Anforderungen und der IT geschlossen wird", unterstreicht Bartmann.

User Group Treffen in Nürnberg und Silber-Sponsor in Barcelona
Das weiter wachsende Interesse an der Plattform Enterprise Architect verdeutlichte auch der am 8. Oktober abgehaltene erste deutschsprachige Enterprise Architect User Group Event in Nürnberg. Die von LieberLieber Software - einem Schwesterunternehmen von SparxSystems Software Central Europe - organisierte Veranstaltung war mit rund 70 Personen sehr gut besucht. "Die angeregten Diskussionen nach den verschiedenen Vorträgen zeigten auf, dass die modellbasierte Entwicklung auf wachsendes Interesse stößt und laufend neue Ideen rund um den Enterprise Architect entstehen. Wir freuen uns sehr, dass die Community im deutschsprachigen Raum so rege ist und weiter wächst", so Bartmann.

Um die Sichtbarkeit im europäischen Umfeld zu verstärken, ist SparxSystems heuer Silber-Sponsor des Gartner Symposiums in Barcelona (10. - 14. November 2013). "Wir wollen die nun wieder erfolgte Platzierung im "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" dazu nutzen, um die breiten Möglichkeiten des Enterprise Architect den in Barcelona versammelten CIOs im direkten Gespräch zu vermitteln. Daher laden wir alle Interessenten sehr herzlich ein, uns auf der hochkarätigen Konferenz zu besuchen", schließt Peter Lieber, Gründer von SparxSystems Software Central Europe.

Über diesen Link finden Sie die Vorträge sowie Bilder zum ersten deutschsprachigen Enterprise Architect User Group Event in Nürnberg: www.lieberlieber.com/eausergroup

Über SparxSystems
SparxSystems Pty. wurde 1996 in Australien gegründet und ist Hersteller von Enterprise Architect, einer weltweit erfolgreichen UML-Modellierungsplattform mit über 300.000 Anwendern. Enterprise Architect in der aktuellen Version 10 wird für seine Leistungsfähigkeit zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis geschätzt. Enterprise Architect unterstützt unter anderem UML 2.4.1, BPMN 2.0, SOMF 2.1 SysML 1.3, DDS, ArcGIS, GML und TOGAF. Die umfassende Integration in andere Entwicklungsumgebungen wie VS Studio, TFS sowie Eclipse und die Anbindung an Versionierungssysteme machen es zum idealen Bindeglied in jeder Prozesslandschaft.

Um den zahlreichen Kunden in ihrer Sprache und Zeitzone bestes Service rund um Enterprise Architect bieten zu können, wurde 2004 die SparxSystems Software Central Europe gegründet, die die gesamte deutschsprachige Region beim Lizenzerwerb sowie durch Training und Consulting unterstützt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.sparxsystems.de

Aussender: 4biz.at Consulting GmbH
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Rüdiger Maier, M.A.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 (0) 1 9072627-204
Website: www.4biz.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20131107005
Fotos: www.pressetext.com/news/media/20131107005
Fotohinweis: Hans Bartmann