CAREWORK bietet Hilfe, wenn Eltern altern

Hilfe beim Ankleiden (Foto: Werner Tigges)Paderborn (pts020/07.03.2014/13:50) - CAREWORK informiert: Haushaltshilfen und Pflegehilfen aus Osteuropa stellen eine sinnvolle Ergänzung für pflegende Angehörige dar, sofern die Rahmenbedingungen stimmen und die Betreuungskräfte legal in Deutschland arbeiten.

Menschen sind bekanntlich Meister der Verdrängung! Die ersten Anzeichen einer Demenz werden von Angehörigen gerne liebevoll mit Tüdeligkeit betitelt und altersbedingte Gesundheitsbeeinträchtigungen mit einem schlechten Tag erklärt. Obwohl das Altern ein völlig natürlicher und damit absehbarer Prozess ist, wird der Wahrheit ungern ins Gesicht geblickt. Insbesondere Kinder und nahestehende Familienangehörige tun sich schwer damit, den eigenen Eltern beim Altern zuzusehen.

Dies hängt auch damit zusammen, dass die Eltern ein Leben lang für die Kinder da waren und plötzlich der sprichwörtliche Spieß umgedreht wird. Jetzt sind es auf einmal die Eltern, die auf Hilfe, Unterstützung und Beistand angewiesen sind.

In der Regel unterstützen Kinder und Angehörige die eigenen Eltern erst einmal selbst. Es wird im Haushalt geholfen und es werden diverse Besorgungen erledigt. Der schmale Grad zwischen beruflichen Verpflichtungen und der eigenen Familie zu den zeitaufwendigen und kräftezehrenden Arbeiten im Haushalt der Eltern führt nicht selten zu belastenden Stresssituationen. Dies, zumal sich der Gesundheitszustand der Senioren in der Regel nicht verbessert, sondern eher verschlechtert. Irgendwann gelangt fast jeder Angehörige in die beängstigende Situation, mit der Betreuung und Versorgung der Eltern an die eigenen Grenzen zu stoßen.

Der vermeintlich erste Gedanke einer Unterbringung im Altersheim oder Pflegeheim verursacht ein schlechtes Gewissen. Die Metapher der "Abschiebung" nagt förmlich an den Gefühlen und auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist eine Alternative zum Pflegeheim wünschenswert.

In Anbetracht der aktuellen Situation in Deutschland mit zahlreichen Berichterstattungen über den nachhaltig herrschenden Mangel an Pflegekräften liegt es nahe, sich über ausländische Pflegehilfen, Haushaltshilfen und Betreuungskräfte zu informieren. Insbesondere bei den polnischen Haushaltshilfen und anderem osteuropäischen Pflegepersonal werden Interessierte von einer Flut an Angeboten überrollt. Hier gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Trotz zahlreicher schwarzer Schafe mit fraglichen Methoden gibt es einige - wenn auch nur wenige - Agenturen, bei denen Qualität statt Quantität noch zählt. Ein erfreulicher Lichtblick im Dschungel der 24 Stunden Betreuung ist die Firma CareWork. Das von dem Dipl.-Sozialpädagogen Werner Tigges und dem ursprünglich aus der Seniorenbetreuung stammenden Michael Gomola gegründete Unternehmen setzt auf echte Werte und menschliche Wärme.

Die Firma CareWork beschäftigt sich mit der 24 Stunden Betreuung durch Pflegehilfen aus Polen sowie der Vermittlung polnischer Haushaltshilfen und kann auch flexibel auf einen individuellen Pflege- und Betreuungsbedarf eingehen. Das von dem Unternehmen vermittelte Personal aus Polen arbeitet als von der Agentur entsandter Mitarbeiter völlig legal in Deutschland. Nach der Philosophie von CareWork ist es auch für ein positives Image der Pflegekräfte aus Polen wichtig, über ein festes sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis zu verfügen. Dennoch bleiben die Konditionen für Haushaltshilfen und Pflegehilfen aus Polen moderat. Nur so kann nach Ansicht der Geschäftsführung eine harmonische und vertrauenswürdige Geschäftsbeziehung zu allen Vertragsparteien aufgebaut werden - nämlich von Mensch zu Mensch.

Kompetente Fachberatung bekommen Sie unter der kostenlosen Telefonnummer 08000-180100. Weitere Informationen zu den Leistungen, Services und allgemeinen Abläufen stellt das Unternehmen unter www.24stundenbetreut.com zur Verfügung.

Aussender: BLiCKpunkt Senioren, Klemme & von Treskow GbR
Ansprechpartner: Detlef Klemme, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 05251-6947287, Website: www.blickpunkt-redaktionsbuero.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20140307020
Fotohinweis: Hilfe beim Ankleiden (Foto: Werner Tigges)