Deutsche Bluetooth-Spezialisten gründen Joint-Venture "Favendo"

Mainz/Bamberg (pts026/07.08.2014/14:10) - match2blue (www.match2blue.com) und bluloc haben zusammen mit den Bamberger Unternehmen fewclicks e-commerce GmbH (www.fewclicks.de) und blue cell networks (www.bluecellnetworks.com) das Joint-Venture "Favendo" gegründet. Ziel der Kooperation ist die Ausstattung von Einzelhandelsflächen und Einkaufscentern mit Beacons der neuesten Generation. Kunden wie Einzelhändler profitieren von den Location-Based Services durch eine mobile und zielgruppengenaue Ansprache. Zudem haben Händler die Möglichkeit, das Kundenverhalten zu analysieren und das Angebot dementsprechend zu optimieren.

Favendo (www.favendo.de) ist aus einer Kooperation von vier etablierten Unternehmen entstanden, die in den vergangenen Monaten die derzeit größten Beacon-Installationen Europas in England und Frankreich realisiert haben. Die Beacons ermöglichen nach dem Sender-Empfänger-Prinzip eine Interaktion mit Smartphones auf Basis von Bluetooth Low Energy (BLE) und bieten ein frei konfigurierbares SDK. Ein webbasiertes Content-Management-System erlaubt die einfache Planung und Realisierung von verkaufsunterstützenden Kampagnen. Mit der passenden iOS- bzw. Android-App für Smartphones und Tablets sind die Beacons der Marke bluloc mit wenigen Klicks programmierbar. Somit profitieren Kunden von individuellen Push-Nachrichten und Angeboten. Zur neuesten Entwicklung gehören auch der Einsatz von Mobile Payment und eine Fokussierung auf das Thema Navigation durch Augmented Reality.

Neben der Aussicht auf Umsatzsteigerungen können Einzelhändler und Shoppingcenter ebenso das Verhalten von Kunden wie z. B. die Verweildauer am Point of Sale, Produktfrequentierung, Umsatztracking oder Wiederkehrquoten mithilfe modernster Analysetools auswerten. "Wir sind der Überzeugung, dass der stationäre Handel Marktanteile vom Online-Handel zurück gewinnen muss und auch kann, wenn er jetzt bestehende technologische Möglichkeiten konsequent nutzt", äußert sich Richard Lemke, Geschäftsführer von Favendo.

Location-Based Services und Kundenanalyse verbindet Favendo in einem intelligenten und einfach zu bedienenden System. Der stationäre Handel kann so die Potentiale der mobilen Devices für sich ausschöpfen. Die Favendo-Lösung lässt sich über entsprechende Schnittstellen direkt integrieren. Sie greift dabei auf über zehn Jahre Expertise in den Bereichen Softwareentwicklung, Datenschutzstandards wie zum Beispiel Kryptoverfahren sowie Hardwareproduktion zurück. Basierend auf der Erfahrung aus bereits erfolgreich umgesetzten internationalen Projekten, sollen noch dieses Jahr die ersten großen Installationen in Deutschland und Österreich starten.

"Wir wollen unsere Technologie als die marktführende etablieren", so Stephanie Renda, Geschäftsführerin von match2blue. "Durch diesen Zusammenschluss und unser Know-how aus den Bereichen mobiles Advertising, E-Commerce, Analysen und der Beacontechnologie 'bluloc' haben wir den Grundstein gelegt. Dazu gehört die kontinuierliche Weiterentwicklung bestehender und die Implementierung neuer Lösungen sowie eine enge Zusammenarbeit mit besonders innovativen Kunden."

Weitere Informationen zum Joint Venture gibt es unter www.favendo.de und unter match2blue.com/downloads

Aussender: Tower PR
Ansprechpartner: Luisa Woik
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 3641 8761183
Website: www.favendo.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20140807026