Digitaler Wandel im Visier

Wien (pts009/06.05.2016/10:10) - Beim nächsten "Kamingespräch", einer Veranstaltungsreihe der der Österreichischen Computer Gesellschaft (www.ocg.at) , wird Ruperta Lichtenecker, Grüne Wirtschafts- und Forschungssprecherin und Vorsitzende des Ausschusses für Forschung, Innovation und Technologie im Parlament, das Thema "Digitaler Wandel" beleuchten. Sie wird einerseits Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft darstellen, andererseits fordert Lichtenecker eine Stärkung der Rahmenbedingungen für einen "Wirtschaft 4.0-tauglichen" Standort Österreich.

Digitalisierte Geschäfts- und Arbeitsprozesse, mobiles Arbeiten, Service-Roboter und cloudbasierte Lösungen sind nur einige Bausteine einer sich verändernden Wirtschafts- und Lebenswelt. Gefordert sind vernetztes Denken, innovative Lösungen sowie klare Handlungsstrategien. "Dies betrifft besonders die Bereiche Bildung, Forschung, Infrastruktur und Arbeitsmarkt - aber auch Datenschutz und Rechtsmaterien", fasst Lichtenecker das schwierige Spannungsfeld zusammen.

"Die Standortpolitik im Zeichen des digitalen Wandels zur Industrie 4.0 steht an einem entscheidenden Punkt", betont Lichtenecker und erläutert: "Wir müssen jetzt Antworten auf die drängende Frage finden: Was macht einen ausgezeichneten Standort für Industrie 4.0 aus?"

IT-Kenntnisse als Voraussetzung

"Der OCG ist die Förderung der IT-Kenntnisse generell ein großes Anliegen", betont Ronald Bieber, Generalsekretär der OCG. "Wer über gutes IT-Knowhow verfügt, wird den digitalen Wandel in Zukunft besser bewältigen", unterstreicht Bieber. Eine wichtige Säule dabei ist der ECDL (European Computer Driving Licence). Die OCG fungiert österreichweit als ECDL-Zertifizierungsstelle, bislang wurden 465.000 ECDL Zertifikate vergeben.

"Der digitale Wandel ist eine Tatsache, genauso wie das enorme Tempo der Veränderungen. Die Frage ist, wie wir die sich daraus ergebenden Herausforderungen meistern werden und die Chancen auch nutzen können. Nun ist die Politik am Zug, um die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass der dDigitale Wandel als Chance sowohl für die Gesellschaft als auch für die Wirtschaft genutzt werden kann", betont Ruperta Lichtenecker.

Das Kamingespräch "Digitaler Wandel" findet am 12.5. 2016 ab 17.30 Uhr in der Österreichischen Computer Gesellschaft (Wollzeile 1, 1010 Wien) statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos - um Anmeldung wird unter www.ocg.at gebeten.

Aussender: Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)
Ansprechpartner: Dr. Ronald Bieber
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 5120235-27
Website: www.ocg.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20160506009