Like A Bosch: Smarte Geräte sorgen für einen lässigen Umgang mit lästigen Jobs [Sponsored Video]

Bosch likeabosch Hero RGBDas Internet und Smartphones haben unser Leben zweifelsfrei bereichert. Um das Konzept, alles miteinander zu vernetzen, hat sich ein regelrechtes Business entwickelt, das in der Branche als IoT, Internet of Things, bekannt ist. Und es wächst. Bosch möchte mit einem coolen Video darauf aufmerksam machen.

Lästige Aufgaben lässig erledigt

Rasen mähen, Auto einparken, das Haus beleuchten oder heizen: Es gibt Aufgaben im Haushalt (und drum herum), die sind mehr oder minder notwendig, aber nicht allzu populär. Da liegt es doch in der menschlichen Natur, eine Lösung zu finden, die weniger "nervt" - umso besser, wenn man sich einfach darum kümmern kann. Im Internet gibt es sogar ein Schlagwort dafür - Like A Boss. Eine Suche in gängigen Suchmaschinen findet unzählige Ergebnisse, wo das zur Schau gestellt wird.

Bosch, als eine treibende Kraft beim Internet of Things, will darauf aufmerksam machen, was mit moderner Technik alles möglich ist. Und wie bequem es geht. In Anlehnung an das Meme lautet der Slogan hierbei "Like A Bosch" - weil Bosch vieles davon ermöglicht.

Die Art des Videos zielt darauf ab, zu unterhalten und ein gewisses Bewusstsein dafür zu schaffen, was dieses IoT überhaupt ist. Denn während man in der Branche von so gut wie nichts anderem mehr spricht, wissen Anwender oftmals gar nicht, womit sie da eigentlich zu tun haben. Kurz gesagt: Das IoT ist im Grunde genommen nichts anderes als die Vernetzung gewöhnlicher Geräte mit dem Internet und dem Smartphone, sodass eine Steuerung per Handy möglich ist - auch wenn man gar nicht zuhause ist.

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Bosch.