Hausbau-Tipps zur Absicherung Ihrer Entscheidung nutzen

Ein Dickicht von wunderschönen Häusern, vermeintlich gleichen Angeboten, vollgestopften oder lückenhaften Leistungsbeschreibungen, unzähligen Versprechungen und weich spülende Emotionen! Das und vieles mehr hält der Anbietermarkt im Hausbau für Sie bereit, wenn Sie sich entschieden haben, ein Haus zu bauen. Was den Hausbau-Profi ausmacht und wie Sie sich grundsätzlich orientieren können, das sagt Ihnen dieser Artikel.

Überall haben Sie es im Hausbaubereich mit selbst ernannten, wenn nicht entsprechend hochkarätig ausgebildeten, "Profis" zu tun, auch wenn diese vorher "kleinere Brötchen gebacken" haben! Viele von ihnen kennen die beschriebene Situation, können aber mangels Professionalität nicht damit umgehen, aus verschiedenen Gründen.

Im Haus- und Wohnungsbau-Verkauf treffen Sie alles an, was so viel heißt wie: Von "bewusst keine Ahnung haben sollen" bis "perfekte, technische Totredner"! Die einen können Sie nicht fachkundig beraten, da sie nicht kompetent sind, die anderen sind dagegen selbstverliebt und werden Ihnen nichts verkaufen können!

Professionell geht auch anders

Der wirkliche Profi im Hausbaubereich ist ausgebildet und wird ständig darin trainiert, Ihre Situation als "Anfänger", der Sie als angehender Bauherr in der Regel sind, bestmöglich zu kennen und Sie Schritt für Schritt an die Realisation Ihres Wunsch- und Traumhauses heranzuführen. Gerade die Psychologie spielt eine große Rolle.

Profis berücksichtigen Grenzen

Auch er wird Ihnen Einiges abverlangen und andererseits zumuten. Aber er kennt gerade am Anfang auch Ihre Situation, Ihre Grenzen und weiß, was er an welcher Stelle lieber für sich behalten sollte, um Sie nicht noch mehr zu verwirren, sondern das Gegenteil zu erreichen. Beim Profi ist das nicht einmal „geschwindelt“, sondern nur geschont!

Wunsch und Wirklichkeit übereinander bekommen

Bauherr zu werden bedeutet, einen substanziellen Erfahrungsprozess in gleich mehrere Richtungen durchzumachen: Visionen mit Möglichkeiten, Wunschdenken, Ansprüche und Erwartung mit der Wirklichkeit zu verquicken. Alles muss irgendwie harmonisiert werden. Aus Sicht vieler Bauherren ist dies übrigens ein klares Bekenntnis für den professionellen Schlüsselfertigbauer!

Was kann ein Bauherr zu seiner eigenen Sicherheit tun?

Überprüfen Sie von Beginn an wirkungsvolle Kriterien, wie Bauherren-orientiert das Bauunternehmen aufgestellt ist!

Ganz wichtig ist eine lange Empfehlungsliste, prall gefüllt mit Alt-Bauherren!

  • Suchen Sie sich ein paar aktuelle Adressen heraus und checken Sie diese im persönlichen Gespräch gründlich durch!
  • Stellen Sie unbedingt die „Frage nach der Frage“!
  • Lassen Sie sich aktuelle Baustellen zeigen und nehmen direkten Kontakt zu den betroffenen Bauherren auf!
  • Beachten Sie im Unternehmen selbst, ob Sie eine wahrnehmbare Bauherren-Orientierung im Sinne einer erlebbaren undenorientierung feststellen bzw. spüren!
  • Schnüffeln Sie ruhig im Netz und finden Sie heraus, wo etwas aktuell Lesenswertes über Bauherren des Unternehmens steht!
  • Wo genau stellt sich das Unternehmen welchen Prüfungen?
  • Kann es die Zufriedenheit seiner Bauherren ausreichend belegen?

Und wenn der richtige Baupartner erst gefunden ist, kommt die Belohnung: Spaß an der Bauerei, Freude und Stolz am Wachstum Ihres Traumhauses!

Bauherren-Zufriedenheit sollte im Mittelpunkt stehen

Nur wenn wirkliche Profis am Werk sind, die genau wissen, was sie zu tun haben und wie Sie dies tun müssen, und das anhand vieler, zufriedener Bauherren auch beweisen können, sind Sie im Hausbau wirklich gut beraten!

Einem Bauunternehmen, das Bauherren-orientiert arbeitet und Wert auf seine zufriedenen Bauherren legt, merken Sie es an vielen Stellen an. Freiwillig und stolz werden Referenzen, Bauherren-Befragungen, die Bauherren-Zufriedenheit immer wieder thematisiert.

Profis lassen sich durchchecken und zertifizieren

Professionelle Bauunternehmer haben den Zugewinn externer Bauherren-Zufriedenheits-Befragungen längst erkannt und lassen sich ihre Bauherren-Zufriedenheit extern attestieren bzw. zertifizieren. Das ist die glaubwürdigste Form von Kompetenzbeweis, die Sie als angehender Bauherr bekommen können.

Freundliche Grüße aus Meerbusch und weiterhin viel Erfolg bei der Suche nach Ihrem Baupartner wünscht Ihnen

Theo van der Burgt (c/o ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH)