Referenz- Management im Haus- und Wohnungsbau!

Durchschnitt Bewertungen alle Partner BAUHERREN PORTAL

Viele, vor allem regional starke Haus- und Wohnungsbauer, haben überwiegend zufriedene Bauherren. Sie sind gut aufgestellt, haben die Bauherren-Zufriedenheit fest in ihrer Firmenphilosophie verankert und sind entsprechend stolz auf ihre gute Reputation.

Die Wenigsten machen etwas aus ihren Referenzen

Unverständlich, denn mit einem professionellen Empfehlungs-Marketing, dessen Herzstück schriftlich eingeholte Zufriedenheits-Bekundungen, also Bauherren-Referenzen sind können sie vor Ort, vor allem aber im Internet buchstäblich ein Feuerwerk an Begeisterung und Vertrauensbildung entfachen, wenn das richtig gemacht wird.

Referenzkunden-Management: Transparenz entscheidet

Transparenz wird im Haus- und Wohnungsbau immer wichtiger, da die Qualitäts- und Service-Leistungen von außen stehenden Bauinteressenten nicht wirklich beurteilt werden können. Genau hier setzt der Informationsprozess über ein seriöses Referenz-Management an.

Bauherren-Befragungen: Herzstück des Referenz-Marketing

Sich über seine Bauherrinnen und Bauherren die richtige Ausrichtung der Qualitäts- und Service-Philosophie einzuholen, ist mehr als nur ein Kompliment für das Mitarbeiterteam und die Unternehmensleitung eines Haus- und Wohnungsbau-Unternehmens.

Es ist darüber hinaus eine besondere Leistung in diesem emotional besonders sensiblen Markt mit komplexen Dienstleistungs-Strukturen.

Referenzen: Art, Umfang, Aktualität und Seriosität bestimmen Wirkung

Aktuell durchgeführte, schriftliche und vollständige Befragungen zu den Hausbau-Erfahrungen der Bauherren eines aktuellen Zeitraumes bestätigen, wie gut und Kunden-orientiert der gesamte Bauablauf in der Leistungsstrecke funktioniert.

Die Rede ist aber nicht von zwei oder drei Bauherren und auch nicht von denjenigen von vor zwei, drei oder mehr Jahren: Alle übergebenen Bauherren des aktuell letzten Jahres sollten in eine professionelle Bauherren-Befragung einbezogen werden!

Niemals in Eigendarstellung und Eigenlob versinken

Die Wirkung eines professionellen Referenz-Management ist natürlich stark davon abhängig, wer, was, wie und warum ermittelt und wo es dargestellt wird. Kaum eine Homepage verzichtet auf selbst dargestellte Referenzen, aber die meisten haben nur geringe Wirkung, weil ihnen die substanzielle Glaubwürdigkeit fehlt.

Richtig gemacht, ist Referenz-Marketing absolut konkurrenzlos!

Digitale Welt unterstützt Empfehlungs-Marketing massiv

Liegen die Ergebnisse vollständig auf dem Tisch, können sie ausgewertet und veröffentlicht werden. Bewertungsplattformen wie das BAUHERREN-PORTAL helfen Bauinteressenten, sich in der digitalen Welt zurecht zu finden und Leistungen eines jeden favorisierten Bau-Partners einschätzbarer und bewertbarer zu machen.

Das wiederum hat Auswirkungen auf das gesamte Marktumfeld: Die „Nachtragsweltmeister“ und „Qualitätsmuffel“ werden sich schwerer tun, ihre auf den ersten Blick preiswerteren Leistungen an den Mann bzw. die Frau zu bringen!

Bauherrenbefragungen als gekonnte Referenz-Strategie

Regelmäßige Bauherrenbefragungen, möglichst extern zertifiziert, und Referenzen über tatsächliche Leistungen werden als Element einer Kunden-orientierten Unternehmensstrategie folglich immer wichtiger.

Sie alleine liefern die Beweise für ein gut funktionierendes Total-Quality-Management, das allumfassend und repräsentativ dokumentiert, was von der Unternehmensphilosophie ganz oben beim Bauherrn ganz unten noch ankommt!

Das ist eine besondere Chance für regionale, Inhaber-geführte Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen, sich von anderen Noch-Platzhirschen abzugrenzen! Der Aufwand übrigens steht in keinem Verhältnis zum Nutzen!

Freundliche Grüße aus Meerbusch und viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung Ihrer Unternehmensstrategie wünscht Ihnen

Theo van der Burgt (Geschäftsführer), BAUHERRENreport GmbH