Sendemitschnittsystem Deutsche Welle (Foto: artec technologies)

Deutsche Welle modernisiert Sendemitschnittsystem mit artec technologies

Diepholz (pts007/07.11.2012/09:25) – Die Deutsche Welle setzt bereits seit dem Jahr 2009 in Berlin erfolgreich ein Broadcast Logger System der artec technologies AG aus Diepholz zur Erfassung und Verwaltung von Sendemitschnitten ein. Jetzt will die deutsche Auslandsrundfunkanstalt ihr System beträchtlich modernisieren und so dessen Einsatzmöglichkeiten erweitern. Ursprünglich für den rechtlichen Sendenachweis bestimmt, wird es in Zukunft auch als Sendemitschnitt- und Redaktionssystem verwendet, um unter anderem Videoclips für die Mediathek der Deutschen Welle zu erstellen.

Zugleich steht das Broadcast Logger System künftig den Redaktionen als Videoarchiv zur Verfügung: Sendebeiträge von Redakteuren, Korrespondenten und Reportern der Rundfunkanstalt können dann via Netzwerk oder Internet abgerufen, über Metadaten wie Programminformationen, Untertitel oder Lesezeichen gezielt gesucht sowie ohne Zeitverlust am Arbeitsplatz-PC abgespielt werden. Die von artec technologies entwickelte XentauriX Software wird es dabei auch den internationalen Redaktionen der Deutschen Welle ermöglichen, – selbst mit niedriger Bandbreite – via Internet auf das Sendearchiv zuzugreifen. Um für den Sendenachweis- und Mitschnittbetrieb größtmögliche Betriebssicherheit zu gewährleisten, wird das neue System zudem redundant ausgelegt.