E-Bike

Anzahl der Fahrzeuge im Carsharing

Alternative Mobilitätsformen ersetzen zunehmend den Bedarf an privaten PKW

Stuttgart/Wien/Zürich (pts011/05.08.2014/11:20) – Der Motorisierungsgrad, also die Anzahl an PKW pro 1.000 Einwohner, erreichte in Deutschland laut Kraftfahrt-Bundesamt 2013 mit 545 einen neuen Höchstwert. Wie aber der aktuelle „Fakten-Check Mobilität 3.0“ der Managementberatung Horváth & Partners zeigt, wird es in den kommenden Jahren erstmalig seit dem zweiten Weltkrieg zu einer Absenkung des Motorisierungsgrades kommen. Treiber sind alternative Mobilitätsformen wie Carsharing, Mitfahrzentralen, private Fernbusse, E-Bikes, aber auch Busse und Bahnen. Alle hatten 2013 so viele Nutzer wie noch nie.

Der Velo-Connector

Elektromobilität braucht Infrastruktur

Stuttgart/Leonberg (pts020/02.05.2013/14:10)

  • ZIEGLER LEV-Broschüre „Mobilität braucht Infrastruktur“ kostenlos zu beziehen
  • Umfassende Informationen und Praxisbeispiele zum Aufbau von Ladeinfrastruktur für E-Bikes und Elektroroller
  • Schwerpunkte: Anforderungen an zukunftsfähige Systeme, Ladeboxen, Schließanlagen, Bikeboxen, Software für Flottensysteme, Ladeschlosskabel

Rund 1,3 Millionen Elektroräder sind nach Angaben des Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) aktuell auf deutschen Straßen unterwegs und die Zahl steigt rapide weiter: In den nächsten Jahren kommen nach ZIV-Schätzungen rund 600.000 E-Bikes und Pedelecs pro Jahr hinzu und auch die Anzahl der Elektroroller wächst stetig.

Christoph Ziegler parkt "ELMOTO"

So geht dem E-Bike nie der Saft aus

Leonberg/Stuttgart (pts007/29.05.2012/10:30) – E-Bikes und Pedelecs sind der aktuelle Fahrradtrend. Das motorgetriebene und motorunterstützte Radeln bringt auch Menschen auf das Zweirad, die bisher andere Verkehrsmittel bevorzugten. Pendler ebenso wie Ausflügler schätzen die entspannte Fortbewegung, bei der sie sich nicht restlos verausgaben müssen. Das stellt Planer, Architekten und Bauherren vor neue Herausforderungen.

Neue Herausforderungen für die Planer

Denn wer sein elektrisches Rad abstellt, will nach der Pause oder dem Arbeitstag auch wieder mit vollem Akku starten.

In wenigen Minuten zum eigenen E-BIKE

Fahrräder einfach umrüsten auf E-Mobilität

Graz (pts019/05.04.2012/14:05) – Wachsendes Umweltbewusstsein und steigende Energiepreise veranlassen immer mehr Menschen zum Umdenken – und Umsatteln auf Elektrofahrräder. Dafür muss nicht unbedingt ein komplettes E-Fahrrad angeschafft werden. Denn mit dem neuen beoon E-BIKE Umbausatz kann jeder Fahrradbesitzer sein Lieblingsrad einfach und schnell in ein E-Bike verwandeln. Das wird für viele Menschen der preisgünstigste Einstieg in die Welt der E-Mobilität sein.