Europäisches Projekt Patient Blood Management (EU-PBM) gestartet

Wien (pts009/21.03.2014/10:50) – Definition und Gründe für Patient Blood Management: Patient Blood Management (PBM) ist ein multidisziplinäres Konzept zur Erhöhung der Patientensicherheit durch 1. konsequente Vermeidung bzw. Behandlung von Anämie, 2. Minimierung des Blutverlusts und 3. Optimierung der physiologischen Reserven bei Anämie. Studien haben gezeigt, dass diese umfassende Strategie den Einsatz von Fremdblutprodukten und deren negative Auswirkungen auf den Gesundheitszustand des Patienten deutlich verringert. Darüber hinaus führt PBM erwiesenermaßen zu Kosteneinsparungen für das Gesundheitssystem.