Katastrophen

DRBD-Autoren

LINBIT schickt neue Version der Hochverfügbarkeitslösung DRBD an den Start

Wien/Oregon (pts011/03.12.2012/10:05) – Seit mehr als zehn Jahren gilt DRBD® von LINBIT als Garant für Hochverfügbarkeit von Daten und Services. Die größten Anbieter von Cloud-Lösungen, Betreiber von Rechenzentren, Spezialanbieter diverser Services und Industrieunternehmen setzen die Open-Source-Software weltweit ein, um Hochverfügbarkeit zu gewährleisten und Disaster Recovery umzusetzen. LINBIT stellt der Community ab sofort eine Betaversion von DRBD9 zur Verfügung. Das neue Release bietet deutlich mehr Flexibilität im Einsatz. Vor allem ist es per „Full Mesh“ nun möglich, mehr als 30 Netzwerkknoten redundant zu halten. So macht LINBIT Hochverfügbarkeit zur Höchstverfügbarkeit.

Cover "THE LOST GOD" (Z-Productions, Gregor Spörri)

Buch-Thriller von Gregor Spörri: Brandaktuell, enthüllend, provozierend, böse

Basel (pts028/06.03.2012/14:00) – Nach einer sensationellen und gleichzeitig verstörenden Entdeckung im ägyptischen Bir Hooker schrieb der Basler Gregor Spörri einen hochdramatischen Reality-Fiction-Thriller, an dessen Ende sich der Leser fragen wird, ob seine bisherige Weltanschauung noch Gültigkeit besitzt.

Auf was ist Spörri in Ägypten gestoßen? Am 10. März 2012 wird es die Welt erfahren!

Hintergrundinformationen, Lese- und Hörproben, Rechercheberichte und anderes mehr auf der Webseite zum Buch: www.thelostgod.com

Buchcover "Kernfrage Atomkraft" - Goldegg Verlag

Handel mit Ökostrom: Auf Kernenergie können wir nicht verzichten

Wien (pts013/12.10.2011/12:25) – Die Welt verspürt einen Riesenhunger nach Energie: Die Wäsche soll in den Trockner und das Handy zum Laden ans Netz. Ein Flachbildschirm gehört mittlerweile zum Lebensstandard und auf den beheizten Sessellift im Winter verzichten wir ebenfalls nicht gerne. Steigender Flugverkehr, der Ausbau der Elektro-Mobilität – Atomexperten sind überzeugt: Diesen ständig steigenden Energiebedarf können erneuerbare Energien allein nicht abdecken.

Sonnen und Windenergie: Fehlende Stromspeicher
Die aktuelle Diskussion über den Handel mit Stromüberschüssen zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz stellt die Verlässlichkeit erneuerbarer Energien infrage. Deutschland verschenkt Strom an seine Nachbarländer, denn das ist billiger, als die Kraftwerke an- und abzuschalten. Anschließend kauft Deutschland den fehlenden Strom wieder zurück. Energie, die durch Sonne und Wind produziert wird, deckt selten Angebot und Nachfrage; schließlich kann sie nur dann erzeugt werden, wenn Wind weht oder die Sonne scheint und daher nicht immer, wenn sie tatsächlich gebraucht wird.