Kinderbetreuung

Jürgen Smid, Geschäftsführer karriere.at

karriere.at-Umfrage: Ferien stellen Eltern vor Betreuungs-Probleme

Linz (pts006/24.06.2014/09:00) – Sommerzeit ist Ferienzeit! Was für Schüler die schönste Zeit im Jahr ist, bedeutet für deren Eltern oft Stress pur – gerade dann, wenn beide Elternteile berufstätig sind. Wie ein Online-Stimmungsbild von karriere.at, Österreichs größtem Jobportal, aufzeigt, ist die Kinderbetreuung während der Ferien für viele Familien nur mit großem Planungsaufwand zu bewältigen.

Großeltern braucht das Land! Zumindest wenn es um die Kinderbetreuung während der bevorstehenden Ferienzeit geht. Wie eine Online-Umfrage von karriere.at unter 495 Arbeitnehmern ergab, sind Beruf und Familie in den Sommermonaten für viele Eltern schwer unter einen Hut zu bringen:

Neue Kita-Hoffnung für Kommunen

Neue Hoffnung für Kommunen

Freiburg (pts013/05.06.2013/11:05) – Die Zeit wird knapp. Ab dem 1. August haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für ihr Kind. Trotz aller Bemühungen von Städten und Gemeinden zeichnet sich jedoch bereits jetzt ab, dass die verfügbaren Plätze bei weitem nicht ausreichen. Eine neue schlüsselfertige Softwarelösung hilft ihnen nun dabei, sich einen ganzheitlichen Überblick über das vorhandene Betreuungsangebot zu verschaffen, die verfügbaren Plätze schnell und transparent zu verteilen – und so die befürchtete Klagewelle zu vermeiden.

Der Countdown läuft: Stehen bis zum 1. August 2013 nicht genügend Kita-Plätze zur Verfügung, rollt eine Klagewelle auf Städte und Gemeinden zu. Auf Seiten der Kommunen gibt es deshalb bereits Überlegungen zu flexiblen Lösungen wie zum Beispiel der Vergrößerung von Kindergartengruppen oder sogar einem „Kindergartenplatz-Sharing“, bei dem sich zwei Kinder einen Betreuungsplatz teilen.