1. Deutsche Risiko-Meisterschaft auf Burg Pfalzgrafenstein ausgetragen

Sörn Weiß gewinnt Risiko-MeisterschaftKaub (pts001/15.01.2012/18:20) - Die 16 besten Risiko-Spieler Deutschlands kämpften am Sonntag, den 15. Januar um den Titel des 1. Deutschen Risiko-Meisters

Der 42-jährige Sörn Weiß aus Saarbrücken setzte sich beim Finale auf der Burg Pfalzgrafenstein bei Kaub gegen drei andere Finalisten aus Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern durch und gewinnt ein Preisgeld in Höhe von 1.000,- Euro

Sörn Weiß aus Saarbrücken ist der 1. Deutsche Risiko-Meister und darf sich über das Preisgeld in Höhe von 1.000,- Euro freuen.

Am Sonntag konnte sich der 42-jährige Experte für Online-Marketing erfolgreich gegen 15 weitere Risiko-Mitstreiter durchsetzen. Der jeweils beste Spieler des Brettspielklassikers "Risiko" aus dem entsprechenden Bundesland-Vorentscheidturnier kämpfte am 15.01.2012 von 09.00 bis 15.00 Uhr an der geschichtsträchtigen Stelle der Rheinquerung des preußischen Generalfeldmarschalls Blücher an der Burg Pfalzgrafenstein mit napoleonischen Spielfiguren um die Weltherrschaft. Nach einem Halbfinalspiel in dem historischen Ambiente der Burg Pfalzgrafenstein eroberten sich neben dem späteren Gewinner noch Stefan Horlacher aus Halle a.d.S., Markus Theunißen aus Moers und Alexander Thomschke aus Rostock einen Platz am Finaltisch. Unter den vier Finalspielern standen um 15:00 Uhr die drei Risiko-Champions nach einem spannenden Endspiel fest.

Die drei besten Spieler durften sich auch über ein Preisgeld freuen, um ihre Kriegskasse nach dem gewonnenen Kampf wieder aufzustocken: 1. Platz 1000 Eur, 2. Platz 500 Eur und 3. Platz 250 Eur. Der Finalsieger Sörn Weiß darf sich darüber hinaus über einen Pokal und den Titel "1. Deutscher Risiko-Meister" freuen. Zu dem Treffen der Welteroberer kam es, als im Oktober des letzten Jahres Risiko-Fans aus ganz Deutschland auf dem Social Media-Portal Facebook den spielerischen Wettstreit ins Leben riefen.

Der Spieleverlag Hasbro griff diese Idee auf und stiftete den Brettspiel-Begeisterten daraufhin in jedem Bundesland ein Vorentscheidturnier, bei dem sich jeweils ein Spieler für den Finaltag auf der Burg Pfalzgrafenstein qualifizierte.

Pressekontakt:
Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH, Antonia Ebenburger, Jörg Mutz
Eugen-Langen-Straße 25, 50968 Köln
Telefon: 0221 / 30 99-0, Fax: 0221 / 30 99-200
Mobil: 0174 / 3116822 (Antonia Ebenburger)
0152 / 29492456 (Jörg Mutz)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH
Ansprechpartner: Jörg Mutz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0221-3099137
Website: www.jeschenko.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20120115001
Fotos: hww.pressetext.com/news/media/20120115001
Fotohinweis: Sörn Weiß gewinnt Risiko-Meisterschaft