VHD: Dämmen und kombinieren, wie es Euch gefällt!

Attraktive Putz-Naturstein-KombiWuppertal (pts005/14.08.2012/09:30) - Hauseigentümer können zu Fassadenkünstlern werden, indem sie die Bekleidung der Außenwände als Kontrastprogramm arrangieren. Eine gute Grundlage dafür bilden Dämmplatten aus Holzfasern, die es in zahlreichen Dicken und Formaten gibt. Holzrahmen- und Holzfertighäuser, Massivholzkonstruktionen, Betonfertigteilbauten sowie gemauerte Gebäude aus Ziegelsteinen, Kalksandstein und anderen Materialien werden so zur Augenweide. Die Ausführung sollten private Bauherren geschulten Fachhandwerkern übertragen.

"Professionelle Verarbeiter können ihren Auftraggebern auf Putzträgerplatten aus Holzfasern selbst ausgefallene Wünsche erfüllen: Bunte Frühlingsfarben, abwechslungsreiche Putzstrukturen und -körnungen sowie die Möglichkeit, verschiedene Materialien wie Holz, Putz und Verblendmauerwerk miteinander zu kombinieren, münden in eine abwechslungsreiche, in ihrem Gesamtbild stimmige Fassadenarchitektur", betont Dr.-Ing. Tobias Wiegand, Geschäftsführer beim Verband Holzfaser Dämmstoffe in Wuppertal.

Häuser im Designer-Look

Hauseigentümer, die die Außenwände ihrer Immobilie dämmen lassen, um Heizkosten, Energie und Kohlendioxid einzusparen, sollten die bevorstehende Baumaßnahme nutzen und sich von ihrem Architekten, Stuckateur oder Zimmermann über die Berechnung des künftigen Energiebedarfs hinaus konkrete Vorschläge zur individuellen Fassadengestaltung ausarbeiten lassen. Bei größeren zusammenhängenden Flächen oder mehreren benachbarten Objekten ist oftmals auch der Putzhersteller bereit, konkrete Designberatung zu leisten. Nicht umsonst unterhalten viele Unternehmen der Farbenindustrie eigene Studios, die Architekten, Verarbeiter und Bauherren bei der Farbenwahl und Flächengestaltung bereitwillig unterstützen: Von einem professionell ausgearbeiteten Entwurf profitieren vor allem die Hauseigentümer, die anhand des Gestaltungsvorschlags schon vorab erkennen können, wie ihre Häuser bzw. die Wohnsiedlung nach Abschluss der Dämm- und Verschönerungsmaßnahmen ausschauen werden. Das dient zu guter Letzt auch dem Straßen-, Orts- bzw. Stadtbild, das im Idealfall nicht nur den Hauseigentümern, sondern auch den Nachbarn, Passanten und Touristen zusagen sollte.

Fassaden im Internet konfigurieren

Immer häufiger wird die Möglichkeit genutzt, die Neugestaltung der Fassade am heimischen PC vorzunehmen bzw. zu simulieren. Dafür stellen verschiedene Unternehmen der Putz- und Farbenindustrie auf ihren Webseiten vorkonfigurierte Programme bereit. Unabhängig vom bevorzugten Dämmmaterial, aus dem die Putzträgerplatte besteht, kann der Hauseigentümer spielerisch diverse Variationen denkbarer Farbgebungen und Oberflächenstrukturen erkunden und sogar unterschiedliche Materialien miteinander kombinieren. Der Phantasie sind dabei kaum noch Grenzen gesetzt; neben den am meisten gewählten weißen oder hell getönten Putzen lassen sich neuerdings auch sehr dunkle Beschichtungen realisieren. Ganz so, wie es dem Auftraggeber und den Hausbewohnern am besten gefällt.

Schön anzusehen und sehr robust

Systemkonforme Putzträgerplatten aus Holzfasern vermindern in Wärmedämmverbundsystemen das Rissbildungsrisiko, das bei hohen Außentemperaturen besteht; sie sorgen so für eine angemessen lange Haltbarkeit der Fassadendämmung. Die Einbindung von Kohlefasern in die Armierungsmasse bzw. den Grundputz führt dabei zu erhöhter Schlagfestigkeit und macht die Beschichtung unempfindlicher gegen anprallende Objekte wie etwa Fußbälle spielender Kinder oder Fahrradlenker. Zugleich wird die Wahrscheinlichkeit temperaturbedingter Spannungsrisse vermindert, was insbesondere bei dunkel getönten Putzen von Vorteil ist, da sie sich unter Sonneneinwirkung an der Oberfläche wesentlich stärker aufheizen und ausdehnen als bei Verwendung hellerer Farben.

Vertiefende Informationen

Um dem vielfältigen Wunsch nach profunden Fachinformationen über Holzfaserdämmstoffe zu entsprechen, hat der VHD für private Bauherren, Hausbesitzer, Immobilieneigentümer, Kommunalbedienstete, Architekten, professionelle Bauhandwerker (Zimmerleute, Schreiner, Trockenbauer, Maler, Stuckateure) sowie für Techniker und Fachberater in Fertigbaubetrieben zwei lesenswerte Informationsbroschüren aufgelegt. Beide Schriften eignen sich hervorragend, um Fragen auf neutraler Faktenbasis im Vorfeld der Entscheidung für das eine oder andere Dämmprodukt zu klären. Beide Broschüren sind als Download auf der Homepage www.holzfaser.org verfügbar. Druckexemplare können über folgende Bestelladresse bezogen werden: VHD e.V., Geschäftsstelle, Elfriede-Stremmel-Str. 69, 42369 Wuppertal, Fax 02 02 / 9 78 35 79, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Produktspezifische Auskünfte und verarbeitungstechnische Hinweise erhalten Architekten, Planer, Energieberater, Fachhandwerker, Statiker sowie die Mitarbeiter kommunaler Bauämter direkt bei den VHD-Mitgliedsunternehmen, deren komplette Adressen sich im Mitgliederverzeichnis auf der VHD-Website finden. Ein Blick auf die Internetseiten der Hersteller von Holzfaserdämmplatten bzw. der Anbieter von Holzfaser-Wärmedämmverbundsystemen empfiehlt sich bei Neubau- wie auch bei Sanierungsvorhaben gleichermaßen: www.agepan.de ; www.doser-dhd.de ; www.gutex.de ; www.inthermo.de ; www.knauf.de ; www.kronoply.de ; www.pavatex.de ; www.steico.com ; www.unger-diffutherm.de.

Pressekontakt: Achim Zielke M.A. c/o Medienbüro TEXTIFY.de, Box 18 52, 53588 Bad Honnef, Fon 0 22 24/96 80 21, Fax 0 22 24/96 80 22, Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Web www.textify.de (im Auftrag des VHD e.V., Verband Holzfaser Dämmstoffe, Elfriede-Stremmel-Str. 69, 42369 Wuppertal, Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Web www.holzfaser.org)

Bebilderungshinweis: Mediengerechte Fotos und Infografiken in druckreifer Auflösung zu berichtenswerten Themen rund um das Dämmen mit natürlichen Holzfaserprodukten finden sich unter dem Menüpunkt PRESSE auf www.holzfaser.org. Der Abdruck zu redaktionellen Zwecken ist honorarfrei; im Gegenzug freuen wir uns über Veröffentlichungsbelege an das beauftragte Medienbüro TEXTIFY.de, Box 18 52, 53588 Bad Honnef, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Merci!

Aussender: Verband Holzfaser Dämmstoffe
Ansprechpartner: Achim Zielke
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 02224-968021
Website: www.holzfaser.org

Quelle: www.pressetext.com/news/20120814005
Fotos: www.pressetext.com/news/media/20120814005
Fotohinweis: Attraktive Putz-Naturstein-Kombi