Top Zins oft nur mit Auflagen

tagesgeldvergleich informiert über das DAB TagesgeldHambühren (pts015/22.01.2013/12:10) - DAB bietet 3,5 Prozent p. a. für Tagesgeld: Die DAB-Bank, in München ansässiger Discountbroker, bietet Neukunden Spitzenkonditionen für das Tagesgeld. Bei Depoteröffnung erhalten Anleger für die Dauer von sechs Monaten einen Zinssatz von 3 Prozent für ihr Tagesgeld. Dieser Zins ist allerdings mit der Auflage verknüpft, mit Depoteröffnung auch einen Depotgegenwert von mindestens 5.000 Euro zu übertragen. Den Zinszuschlag in Höhe von 0,5 Prozent erhalten die Neukunden der Direktbank bei nachgewiesener Schließung des bisherigen Depots, die im Detail finden sich auf www.tagesgeldvergleich.com/dab-bank-tagesgeld .

Sonderkonditionen fast immer mit Auflagen verbunden

Das Beispiel DAB Bank ist stellvertretend für viele deutsche Banken. Weit überdurchschnittlich Zinsen auf Tagesgelder sind in der Regel nur in Kombination mit einem neu zu eröffnenden Depot zu erhalten und sowohl zeitlich als auch auf Maximalbeträge begrenzt. Das gilt übrigens auch für die DAB, die ihre versprochenen 3,5 Prozent Zinsen auf maximal 75.000 Euro ausschüttet. Neben Maximalbeträgen werden gerne auch Mindesteinlagesummen angegeben. Werden diese unterschritten, rutscht der Zinssatz schnell in das Mittelfeld der Marktangebote ab.

Einige Institute, welche sich nur auf Einlagen spezialisiert haben, bieten Neukunden auch noch attraktive Zinsen, die allerdings nicht an die Renditen der Kombiprodukte mit Wertpapierdepots heranreichen. Auch bei diesen Instituten gelten, in der Regel, Restriktionen. Diese beziehen sich auch wieder auf Mindest- und Höchstsummen der Einlagen, sind zeitlich limitiert und verlangen darüber hinaus eine Mindesthaltedauer. Was sich auf den ersten Blick als Kritik liest, ist jedoch nichts anderes, als die Darstellung objektiver, betriebswirtschaftlicher Notwendigkeiten. Auf der einen Seite ist der Kampf um Kunden bei den Direktbanken ein harter und kann nur durch Incentivierung erfolgreich geführt werden. Auf der anderen Seite lassen die Europäische Zentralbank und damit der Kapitalmarkt eine kontinuierliche, weit über dem Marktzins liegende, Rendite nicht zu.

Eine Ausnahme bei deutschen Banken ist die net-m Privatbank

Die Ausnahme bei hohen Zinsen ohne Verpflichtungen stellt die deutsche net-m Privatbank dar. Hier sind 2,0% mit 100.000 Euro deutscher Einlagensicherung ohne weitere Bedingungen möglich.

Lettland macht mit der AS "Privatbank" mobil

Die deutsche Bankenlandschaft ist um Zweigniederlassungen von Banken aus einem weiteren Land reicher geworden. Mit der AS "Privatbank" und der BigBank wollen zwei Institute aus dem Baltikum in der Bundesrepublik als Direktbanken Fuß fassen. Die AS "Privatbank", mit dem Fokus auf Tagesgeld (und Festgeld), zahlt aktuell ohne Einschränkung bei einer Mindesteinlage von nur 500 Euro stolze drei Prozent pro Jahr. Darüber hinaus punktet das Institut mit einer täglichen Zinsgutschrift, welche zu einem erheblichen Zinseszinseffekt führt, wie auf www.tagesgeldvergleich.com/privatbank-tagesgeld ausgeführt ist. Dennoch suchen Anleger in den einschlägigen Vergleichsportalen vergeblich nach den Angeboten der beiden lettischen Geldhäuser. Die Portalbetreiber schließen sich jedoch der Meinung der Mitarbeiter der Stiftung Warentest an, welche die beiden Banken mit einiger Skepsis betrachten.

Auch wenn beide Häuser im Rahmen der EU-Verordnung pro Anleger mit 100.000 Euro im Rahmen der Einlagensicherung haften, ist die Leistungsfähigkeit in den Augen der Verbraucherschützer nicht mit Gewissheit zu erkennen. Obwohl es sich bei der lettischen Einlagensicherung um eine öffentlich-rechtliche Einrichtung handelt, steht den ohne Einschränkung erhältlichen, deutlich überdurchschnittlichen Zinsen ein offensichtlich nicht zu unterschätzendes Risiko gegenüber. Deutsche Anleger sind offensichtlich besser beraten, Kombi-Produkte wie beispielsweise das der DAB-Bank zu nutzen, um auf ihre Einlagen Zinsen der Extraklasse zu erhalten.

Aussender: FIELITZ ULRICH DR
Ansprechpartner: Dr. Ulrich Fielitz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 05084-988628
Website: www.tagesgeldvergleich.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20130122015
Fotohinweis: tagesgeldvergleich.com informiert über das DAB Tagesgeld