Netztest.at: So schnell ist Ihre Internet-Verbindung wirklich

Wien (pts024/23.05.2013/14:25) - Ab sofort können Österreicherinnen und Österreicher erstmals anbieterunabhängig die Geschwindigkeit ihrer Internet-Verbindung testen - egal ob es sich um eine Festnetz-, WLAN- oder mobile Verbindung handelt. Der von der Rundfunk und Telekom Regulierungs -GmbH (RTR GmbH) angebotene RTR-Netztest (netztest.at) ermöglicht es, die tatsächliche Bandbreite des eigenen Internetanschlusses zu überprüfen und die Messergebnisse mit den Durchschnittswerten anderer Nutzer zu vergleichen. Entwickelt hat die Open-Source-Lösung die Wiener Software-Schmiede alladin-IT.

Messdaten als Heatmap dargestellt

"Das Besondere an der von uns für die RTR GmbH entwickelten Lösung ist, dass sie betreiberunabhängig funktioniert und somit komplett unverfälschte Ergebnisse ermöglicht", erklärt alladin-IT-Geschäftsführer Leonhard Wimmer. "Darüber hinaus bietet die Software die Darstellung der erhobenen Daten zusammengefasst und visualisiert auf einer Karte - etwas, dass es in der Form bisher noch nicht gegeben hat. Nutzerinnen und Nutzer können außerdem die Ergebnisse verschiedener Endgeräte synchronisieren und im Browser darstellen sowie ihre eigene Test-History abrufen."

Im Rahmen des Internet-Geschwindigkeitstests werden durch das Herunter- und Hochladen mehrerer Dateien von PC oder Smartphone auf den RTR-Server die Qualitätsparameter Download, Upload, Ping (Latenz) sowie Signalstärke (nur in der mobilen Version) gemessen. Wer den RTR-Netztest nutzen will, um das eigene Netzwerk einer tieferen Analyse zu unterziehen, kann zusätzlich das Network Diagnostic Tool (NDT) zu Hilfe nehmen, wo weitere Netzwerkparameter wie Paketverluste unter die Lupe genommen werden.

Herzstück des RTR-Netztests ist die geografische Darstellung der Messdaten auf einer Karte. Durch diverse Filter, darunter Netzbetreiber, Art des Internetzugangs und Ausgabe als Punkte oder Heatmap kann die für Nutzerin oder Nutzer interessanteste Form der Darstellung gewählt werden. Bei dieser sogenannten Heatmap steht die Farbe Grün für sehr gute, hohe Testergebnisse und Rot entsprechend für niedrige Bandbreiten. In der mobilen Version kann man sich zudem den Messstandort jedes Ergebnisses anzeigen lassen.

Unverfälschte Speed-Tests

Damit das Test-Ergebnis in Sachen Internet-Geschwindigkeit möglichst unverfälscht ist, wird empfohlen, den RTR-Netztest mehrfach und zu unterschiedlichen Tageszeiten durchzuführen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass während des Tests keine großvolumigen Downloads oder Video-Streams durchgeführt werden und sich das Endgerät beim Test einer WLAN-Verbindung möglichst nahe am Router befindet.

Der RTR-Netztest steht in der Browser-Version unter der Web-Adresse netztest.at zur freien Verfügung, eine Android-App für Smartphones und Tablets kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden.

Über alladin-IT: alladin-IT hat sich auf professionelle IT-Beratung und Entwicklung spezialisiert. Das Wiener Softwareunternehmen versteht sich als Wirtschaftsinformatik-Agentur und schlägt damit eine Brücke zwischen Wirtschaft und Technik, um Anforderungen der modernen Wirtschaft mit der hochkomplexen Kommunikationstechnologie zu verbinden. alladin-IT überzeugt damit seit 2005 durch eine einfache Sicht auf komplexe IT-Themen in Verbindung mit ökonomischem Know-how.

Aussender: alladin IT OG
Ansprechpartner: Leonhard Wimmer, Bakk.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 01 890 08 47
Website: www.alladin.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20130523024