VÖB-Kundenbeschwerdestelle legt Tätigkeitsbericht 2012 vor

Berlin (pts006/26.07.2013/10:30) - Der Ombudsmann der öffentlichen Banken, Klaus Wangard, hat heute gemeinsam mit Frank Lücke, dem Leiter der VÖB-Kundenbeschwerdestelle, den Tätigkeitsbericht 2012 der VÖB-Kundenbeschwerdestelle vorgestellt. Im Mittelpunkt der Publikation stehen neben Zahlen und Fakten auch eine repräsentativen Auswahl von vierzehn anonymisierten Schlichtungsvorschläge und Hintergrundinformationen zu den Verfahrensweisen bei den konkreten Fällen.

Frank Lücke: "Die Beschwerden des vergangenen Jahres waren neben den üblichen Fällen auch ein Stück weit Spiegelbild der Situation an den Finanzmärkten. Dennoch drehten sich auch 2012 die meisten Fälle um Hypothekarkredite, den Sparverkehr und Gebühren bei der Kontoführung."

Im Zeitraum des Tätigkeitsberichts wurden insgesamt 517 Vorgänge an die Kundenbeschwerdestelle der öffentlichen Banken gerichtet.

Als Gastautoren konnten Dr. Birgit Reinemund, Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages und Dr. Rainer Metz, Leiter der Unterabteilung Verbraucherpolitik in Recht und Wirtschaft im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, gewonnen werden.

Dem Schlichtungsverfahren des VÖB sind 33 Kreditinstitute angeschlossen, unter anderem die Landesbanken und Förderbanken des Bundes und der Länder.

Der Tätigkeitsbericht der Kundenbeschwerdestelle 2012 steht auch im Internet unter www.voeb.de/de/publikationen zum Download zur Verfügung.

Über den VÖB: Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, ist ein Spitzenverband der deutschen Kreditwirtschaft. Er vertritt die Interessen von 62 Mitgliedern, darunter die Landesbanken sowie die Förderbanken des Bundes und der Länder. Die Mitgliedsinstitute des VÖB repräsentieren mit 1.890,4 Milliarden Euro 23 Prozent der Bilanzsumme des deutschen Bankenmarktes (Geschäftsjahr 2012). Mit rund 80.000 Beschäftigten nehmen die öffentlichen Banken ihre Verantwortung für Mittelstand, Unternehmen, die öffentliche Hand und Privatkunden wahr und sind in allen Teilen Deutschlands fest in ihren Heimatregionen verwurzelt. Mit 49 Prozent sind die VÖB-Mitgliedsbanken Marktführer bei der Kommunalfinanzierung und stellen zudem rund 24 Prozent aller Unternehmenskredite in Deutschland zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.voeb.de

Aussender: Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.
Ansprechpartner: RA Dr. Stephan Rabe
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49/30/81 92 - 1 61
Website: www.voeb.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20130726006
PDF: www.pressetext.com/news/media/20130726006