Als angehender Bauherr bestens aufgestellt

Wer sich mit dem Thema Bauen beschäftigt, lernt schnell, dass er sich in einem undurchsichtigen, Informations-überfluteten Markt befindet. Im Zweifel kann ihn das viel Geld kosten, sogar den Traum vom eigenen Haus zum Alptraum werden lassen.

Es gibt ein effizientes, probates Mittel, diesem Umstand aus dem Weg zu gehen: Hausbau-Erfahrungen! Befragen Sie Bauherren des von Ihnen ausgesuchten Unternehmens: Solche, die gerade im Bau sind, aber auch Alt-Bauherren, die Ihnen wertvolle Erfahrungen und viele Hausbau-Tipps mit auf den Weg geben können.

Und fragen Sie in dem von Ihnen ausgewählten Bau-Unternehmen nach, wie es um die gesamte Bauherren-Zufriedenheit bestellt ist. Zum Beispiel sind in diesem Zusammenhang folgende Fragen zu stellen:

  • Werden extern Analysen über die gesamte Bauherren-Zufriedenheit angefertigt?
  • Dürfen Sie die Ergebnisse einsehen?
  • Werden Referenzlisten geführt?
  • Zeigt man Ihnen aktuelle Bauvorhaben?
  • Bringt man Sie mit Alt-Bauherren ins Gespräch?

Wenn Sie diese Punkte bei Ihrer Vorgehensweise berücksichtigen, erzielen Sie in Ihrer Entscheidungsfindung mehr Sicherheit, als sie durch Fachberater, Image oder Marke je erlangt werden kann.

Beste Grüße Theo van der Burgt