Neuer ExtraDienst erschienen

Der neue ExtraDienst ist erschienen (Foto: Mucha Verlag)Wien (pts024/15.11.2013/13:40)- Der neue ExtraDienst ist da - und das mit den frischesten Informationen. Etwa: Der politische Streit an der Spitze der Fachgruppe Werbung Wien. / Nicht immer zeigen Unternehmen Stil, wenn sie nach einem Pitch einer Agentur eine Absage erteilen müssen. / Das doppelte ATVchen: Martin Gastinger zündet als Geschäftsführer und Programmchef bei ATV die nächste Stufe.

EDitorial

Mit dem harten Konkurrenzkampf auf dem österreichischen TV Markt setzt sich ED-Herausgeber Christian W. Mucha auseinander. Da gibt es Einen, der wirklich alles tut, um sich in den Vordergrund zu spielen. Ob auf der ORF-Programmpräsentation, oder bei HDAustria: Markus Breitenecker kämpft mit "Bandagen", die das übliche Maß im TV-Wettbewerb deutlich überschreiten.

Top Dienst

Neuer Streit und alte G´schichteln. Viel Aufregung herrscht dieser Tage in den Gazetten um die Aufträge, die Monika Lindner anno dazumal als ORF Chefin Günter O. Lebisch zukommen ließ. ExtraDienst berichtete darüber bereits 2006. Eine Nachlese.

Werbeklimaindex steht auf Abkühlung. Das dritte Quartal ist laut dem Werbeklimaindex des Wirtschaftsforschungsinstituts für die Werbewirtschaft nicht übermäßig gut gelaufen. Das war auch schon die gute Nachricht. In den nächsten sechs Monaten soll's rau werden.

COVERSTORY: Das doppelte ATVchen

Keine lauten Promos, keine starken Sprüche. Dafür immer wieder Überraschungen und Coups. Seit zehn Jahren kämpft der Privatsender ATV am kompetitiven heimischen Markt darum, Geld zu verdienen. Neo-Chef Martin Gastinger - doppeltes ATVchen als Geschäftsführer und Programmdirektor - zündet nun die nächste Stufe.

Interviews

Richard Grasl - "Bleibe loyal". Auch bei einer Regierungskonstellation fern der großen Koalition werde sich an der Loyalität zu ORF-General Alexander Wrabetz nichts ändern, so der kaufmännische Direktor des ORF, Richard Grasl, im Interview. Und drängt auf die Gebührenrefundierung.

Thomas Kralinger - Ein Schritt zurück. Seinerzeit verlangte der VÖZ das Transparenzgesetz. Doch das erwies sich als katastrophaler Rohrkrepierer. Jetzt rückt VÖZ-Präsident Thomas Kralinger vorsichtig davon ab und richtet neue Forderungen an die Politik.

Florian Krenkel - Spielerisch abgeräumt. Der Viralspot für die Modellbaumesse Wien bescherte Ogilvy & Mather in diesem Jahr einen Preisregen. Was man daraus für die Zukunft mitnimmt und wie sich das Geschäft verändert, erläutert Geschäftsführer Florian Krenkel im Interview.

Rudolf Mathias - Nicht nur lokal. Mit schau tv hat schaumedia neben dem Magazin schau einen Regionalsender für die gesamte Ostregion auf die Beine gestellt. Man will persönlich und emotional sein, so Programmchef Rudolf Mathias, der bereits weitere Pläne ausbrütet.

Verteilungspoker

Heftig gebastelt wird im Rahmen der Regierungsverhandlungen auch an einem neuen Medienpaket. Hauptbetroffener: Der ORF, um dessen zukünftige Struktur ÖVP und SPÖ fighten.

Himmer gibt ab

Wechsel an der Spitze der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien. Michael Himmer "tritt zur Seite", Birgit Kraft-Kinz übernimmt.

Einer wird gewinnen

Der Ton macht bekanntlich die Musik. Besonders wenn Unangenehmes transportiert wird. Wie eine Absage nach dem Pitch. Wo manches reichlich erbärmlich daher kommt.

Biedere Handwerker

Eine neue Entwicklung sorgt für wenig Freude in heimischen Agenturstuben: Immer öfter wollen die Kunden auch das kreative Kommando übernehmen.

Werbemarkt trifft Auktionshaus

Noch fristet Real Time Bidding ein Dasein in der Nische. Doch die Versteigerung von Online-Anzeigenplätzen greift immer mehr um sich. Die Auswirkungen treffen Medien und Agenturen gleichermaßen.

Pfotenbringer

Der Hund ist des Menschen liebster Freund. Anhänglich, sympathisch, treu. Das blieb auch der Werbe- und Filmwirtschaft nicht verborgen. ExtraDienst bringt einen Überblick über die Stars unter den Vierbeinern.

Die Herrscher der Finanzen

Sie sorgen dafür, dass die Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Bleiben gerne im Hintergrund. Durch die gespannte Wirtschaftssituation gerieten sie ins Blickfeld der Öffentlichkeit: Die Controller.

Spiegel der Gesellschaft

"Commander in Chief", "Borgen", "House of Cards": Die TV-Macher haben die Politik als Serienplot entdeckt. Und kommen dabei der Wirklichkeit oft sehr nah.

Weiters lesen Sie im druckfrischen ExtraDienst u.a.:

Anlasshaftes Anfüttern und die leidigen fünf Prozent. Der Präsident der österreichischen Marketing-Gesellschaft, Peter Drobil, über politische Hemmnisse für die Werbewirtschaft.

Schlauer Kühlschrank. E-Commerce fordert den klassischen Handel heraus.

Treue Leser. Die aktuellen Zahlen der Media-Analyse.

Falsches Spiel. So manche Agentur schmückt sich auf ihrer Homepage mit prominenten Namen auf der Kundenliste. Auch wenn das Unternehmen bereits von der Konkurrenz betreut wird.

Unser bester TV-Spot. Die aktuelle Mercedes-Benz Werbung verblüfft Fahrer, Fee und Fans auf ganz besondere Weise.

Unser schlechtester TV-Spot. Beim aktuellen Spot von VW wünscht man sich: bleibt´s mit eurer Werbung im Tal.

Geheimniskrämer Google. Der Mega-Player lässt sich ungern in die Werbe-Karten schauen.

EDward. Die Ergebnisse der Mai/Juni Jury.

Anmerkung: Jede dieser Reportagen steht Ihnen unlimitiert und kostenfrei für jedwede Publizierung zur Verfügung. Doch bitte nennen Sie stets als Quelle "ExtraDienst" (Mucha Verlag).

Aussender: Mucha Verlag GesmbH
Ansprechpartner: Ulrich Bentz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 5221414
Website: www.mucha.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20131115024
Fotohinweis: Der neue ExtraDienst ist erschienen (Foto: Mucha Verlag)