Bestellen bei lieferando – Erfahrungsbericht eines Müßiggängers

Als Student habe ich einen ziemlich straffen Tagesrhythmus. Früh aus dem Bett, von Vorlesung zu Vorlesung hetzen und abends erst spät zu Hause. Andere Leidensgenossen werden mir sicher beipflichten, dass man nach so einen Tag keine Lust mehr hat, selbst zu kochen. Genauso ergeht es auch meinen Mitbewohnern. Aber als internetaffine Menschen haben wir neulich mal etwas Neues ausprobiert: Wir bestellten alle zusammen online bei Lieferando. Bei diesem Lieferdienst-Vermittler kann man einen Lieferdienst in der Nähe finden und über die Plattform selbst bei diesem bestellen.

Der erste Eindruck: Die Seite ist übersichtlich gestaltet und die Navigation ist verständlich: Ich gebe meine Postleitzahl für Berlin in das Suchfeld ein und gut ist. In der folgenden Liste werden dann nur Lieferdienste gezeigt, die in dieses Gebiet liefern. Die Auswahl ist beeindruckend und fast zu unübersichtlich (gut, Berlin ist bekanntlich nicht arm an Lieferdiensten). Da wir alle großen Hunger hatten, haben wir uns ohne viel nachzudenken auf einen vielversprechenden Pizzaservice geeinigt. Das Gute daran: Man kann sich die Bewertungen anderer Kunden ansehen, um zu sehen, welcher Anbieter wirklich verlässlich ist. Neben positiven Bewertungen, werden auch negative Bewertungen angezeigt. In der Hoffnung, dass wir nicht zu einigen der wenigen Pechvögeln mit einer schiefgelaufenen Bewertung gehören, legten wir los mit der Bestellung.

Lieferando

Der Bestellvorgang: Eigentlich recht simpel. Jeder legte sein Essen mit einem Klick in den Warenkorb. Das Besondere daran ist: Wir konnten auch Extrawünsche angeben und Extra-Belag mitbestellen. Ich habe mich für eine Pizza Quattro Formaggio mit zusätzlichem Gorgonzola entschieden. Danach sucht man sich eine Bezahlmethode aus. Ich konnte sowohl in Bar als auch online per Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal bezahlen. Weil dies unsere erste Bestellung bei lieferando war, haben wir uns für die Barzahlung entschieden. Trotzdem will ich hier nicht die Zuverlässigkeit von Lieferando in Zweifel ziehen, denn die Seite macht einen seriösen Eindruck (u.a. ein Trusted Shop) und das Endergebnis war absolut zufriedenstellend.

Lieferando

Die Lieferzeit: Mit knapp 50 Minuten absolut im Rahmen, aber nicht überragend, das Essen war sowohl vollständig als auch heiß. Hier noch einmal ein dickes Lob an den Lieferboten. Das Essen selbst war gut. Satt machte die fünffach mit Käse belegte Pizza natürlich auf jeden Fall. Auch meine Mitbewohner waren zufrieden - bis auf unseren anspruchsvollen Gourmet - der sich allerdings von Vornherein nicht mit der Idee des Bestellens anfreunden konnte.

Bestellfreudige Nutzer sollten bei lieferando das Anlegen eines Benutzerkontos in Erwägung ziehen. Da sammelt man nicht nur Treuepunkte, man bekommt auch öfter mal Gutscheine oder kann an größeren Gewinnspielen teilnehmen.

Lieferando

Fazit: Ich bin mit dem Service von Lieferando absolut zufrieden und würde ihn jederzeit wieder nutzen.

Lieferando