WR-09E: Studentischer Elektroracer in Hockenheim

Das Wob-Racing-Team der Universität Ostfalia (Foto: Altran GmbH & Co. KG)Frankfurt (pts015/29.07.2013/14:00) - Am 30. Juli geht es wieder rund in Hockenheim - dann zeigen Rennwagen und Rennfahrer, was in den Fahrzeugen steckt. In einer ganz besonderen Veranstaltung des automobilen Zirkus wird aber auch an der Zukunft des Fahrens gearbeitet. So findet vom 30. Juli bis zum 4. August die Formula Student statt, in der 114 studentische Teams aus der ganzen Welt mit eigens entwickelten Rennfahrzeugen gegeneinander antreten. 39 dieser Teams messen dabei in diesem Jahr mit selbst entwickelten Elektrofahrzeugen ihre Kräfte. Dabei ist Altran bereits im zweiten Jahr Hauptsponsor des Wob-Racing Team der Universität Ostfalia in Wolfsburg, die mit dem WR-09E antritt.

In diesem Jahr kann das Team Wob-Racing der Hochschule Ostfalia mit Standort Wolfsburg auf seine 10-jährige Teamgeschichte zurückblicken. Mit dem WR-09E hat das Team bereits die 10. Version des Rennboliden in Eigenregie entwickelt, insgesamt handelt es sich um das dritte Fahrzeug. Mit seinen circa 300 kg und einer Leistung von 85kW bringt er eine Beschleunigung von 0 auf 100 in unter vier Sekunden.

Anja Lehner von Altran: "Wir sponsorn die Veranstaltung, weil wir Studenten bereits während ihres Studiums dabei unterstützen wollen, praktische Erfahrungen in der technischen Entwicklung zu sammeln. Sie lernen dabei, dass Theorie das eine, konkrete technische Probleme oder Fragen jedoch das andere sind. Das Interessante an dem Projekt ist aus unserer Sicht eben diese Mischung aus Theorie, Praxis und natürlich Spaß."

Hintergrund: Die Formula Student

Die Formula Student wurde bereits 1981 von der SAE (Society of Automotive Engineers) in den USA gegründet. Seit 1988 wird dieser Wettbewerb für technische Hochschulen auch in Europa durchgeführt. Die Studenten von weltweit inzwischen mehr als 450 Hochschulen bauen dabei in Teamarbeit jeweils einen einsitzigen Rennwagen und treten - ganz wie die "echten" Formel-1-Kandidaten - anschließend gegeneinander an.

Auch die IndustrieHansa, die seit 1. Januar 2013 zu Altran Deutschland gehört, nimmt mit einem Team an dem Rennen teil. Dann werden das Wob-Racing-Team und das von der IndustrieHansa gesponsorte Team der Universität Esslingen spielerisch ihre Kräfte messen.

Über Altran: Altran wurde 1982 in Paris gegründet und ist das global führende Beratungsunternehmen für Innovations- und Ingenieurdienstleistungen. Altran begleitet seine Kunden bei der Konzeption und Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen und berät seit über 30 Jahren Marktführer aus den Bereichen Automobilbau, Energie, Finanzen, Healthcare, Luft- und Raumfahrt, Schienen- und Transportwesen sowie Telekommunikation. Altran deckt mit seinen Beratungsangeboten sämtliche Stufen der Projektentwicklung ab, von der strategischen Planung bis hin zur Serienreife und kann dabei auf umfangreiches Technologie-Know-how aus vier Solutions zurückgreifen. Altran beschäftigt derzeit weltweit mehr als 20.000 Mitarbeiter in über 20 Ländern, bei einem Jahresumsatz der Gruppe von 1,45 Mrd. Euro im Jahr 2012. Die Aktie von Altran ist an der Euronext-Börse in Paris gelistet. In Deutschland zählt das Beratungsunternehmen rund 3.000 Mitarbeiter. Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Frankfurt am Main.

Aussender: Altran GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Dr. Markus Ross
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 261 91 599 733
Website: www.altran.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20130729015
Fotohinweis: Das Wob-Racing-Team der Universität Ostfalia (Foto: Altran GmbH & Co. KG)