Apps: "And the winners are..."

Die beliebtesten App-Kategorien (Copyright: INTEGRAL)Wien (pts012/31.01.2014/09:30) - Für Smartphone-Verwender - die immerhin 53% der Gesamtbevölkerung stellen - sind sie kaum noch wegzudenken: die kleinen, praktischen Apps. Der durchschnittliche App-User nutzt 9 Anwendungen regelmäßig. Am beliebtesten sind dabei Kalender- und Wetterdienste. Doch innerhalb des letzten Jahres am stärksten zugelegt haben Messaging-Apps. Der Austrian Internet Monitor hat die Details.

INTEGRAL hat in der Zielgruppe der App-Verwender nachgefragt: Jeweils 8 von 10 Befragten haben eine Kalender- bzw. eine Wetter-App installiert. Knapp dahinter folgen Anwendungen aus den Bereichen Navigation und Wecker. 71% haben ein oder mehrere Spiele installiert, und 69% haben ihrem Smartphone eine Messaging-App verpasst.

Messaging-Apps, also Programme, die das Versenden von Textnachrichten über das mobile Internet ermöglichen, sind dabei am stärksten auf dem Vormarsch. Gegenüber Ende 2012 hat die Verwenderschaft um sage und schreibe 35% zugelegt.

Die Beliebtheit der Messaging-Apps, wie etwa WhatsApp, ist bei den 14-19-Jährigen am größten und nimmt mitzunehmendem Alter ab. Und diese Kategorie ist eine der wenigen, die bei Frauen höher im Kurs steht als bei Männern - im Vergleich mit anderen App-Kategorien handelt es sich sogar um die bei den Frauen am beliebteste.

"Besonders in der jungen Zielgruppe sind WhatsApp und Co bereits in der Lage, den Platz von Sozialen Netzwerken einzunehmen. Das Bedürfnis nach Austausch mit überschaubaren Personenkreisen in Echtzeit bedienen die Dienste hervorragend. Und sie ermöglichen eine klare Abgrenzung der Kommunikation von der Elterngeneration - die sich mittlerweile in Sozialen Netzwerken zur teils geringen Freude der Jungen tummelt", schlussfolgert Bertram Barth, Geschäftsführer von INTEGRAL.

Der AIM-C wird von INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung mittels telefonischer Interviews, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren, durchgeführt. Darüber hinaus liefern vertiefende Online-Befragungen Einblicke in Schwerpunkte der Nutzung neuer Medien. Der INTEGRAL AIM-Consumer liefert seit 1996 kontinuierlich Informationen über die Nutzung und Entwicklungsperspektiven des Internets und anderer neuer Kommunikationstechnologien.

Über INTEGRAL
INTEGRAL ist ein Full-Service-Institut und Anbieter maßgeschneiderter Marktforschungslösungen auf wissenschaftlicher Basis, von der Datenerhebung bis zur Lieferung handlungsrelevanter Informationen und Empfehlungen. INTEGRAL verfügt über eine über 15jährige Kompetenz in der Internet-Marktforschung, die im Austrian Internet Monitor-Business und im Austrian Internet Monitor-Consumer ihren Niederschlag findet. In Kooperation mit dem Heidelberger Sinus-Institut, dessen Mehrheitsanteile INTEGRAL im Jahr 2009 übernommen hat, engagiert sich der österreichische Marktforscher intensiv in der Sinus-Milieu-Forschung. Die Ergebnisse bieten Marketingentscheidern aus Unternehmen, Medien und Politik wettbewerbsrelevante Informationen über Märkte und Zielgruppen.

Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Bertram Barth und Mag. Sandra Cerny, INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung, zur Verfügung. www.integral.co.at , Anfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel.Nr.:+43-(0)1-799 19 94

Aussender: INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung GmbH
Ansprechpartner: Sandra Cerny
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 7991994
Website: www.integral.co.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20140131012
Fotohinweis: Die beliebtesten App-Kategorien (Copyright: INTEGRAL)