Hausbaupreise: Billiger geht immer!?

Bauherren-PortalNahezu zu jeder Leistung gibt es im Hausbau Alternativangebote, die auf den ersten Blick mehr und bessere Leistungen zu einem noch dazu niedrigeren Preis enthalten. Hier lesen Sie, was Sie bei solchen Vergleichen unbedingt beachten sollten.

Hausbau-Preisunterschiede oft bewusst hoch

Es geht in solchen Fällen, so stellen wir immer wieder fest, meist nicht um verhandelbare Unterschiede. In der Praxis treffen wir nicht selten auf Bauherren, denen Angebote mit Preisunterschieden von 20.000,00 Euro und mehr vorliegen, selbst 40.000,00 Euro Preisdifferenz sind keine Seltenheit. Das ist kein Verdrängungswettbewerb mehr, das ist „cut throat competition“!

Vergleichbarkeit aus Sicht der Bauherren nur scheinbar gegeben

Aus Sicht der Bauherren scheinen die Leistungen oft genug vergleichbar. Die Strategie der Anbieter, die dahinterstecken, ist allerdings glasklar: Derart große Preisdifferenzen machen ihr Angebot verlockend interessant und sollen den Wettbewerb buchstäblich in die Knie zwingen.

Hauspreis noch lange nicht gleich Hauspreis

Oft genug haben wir dieses Phänomen von Fachleuten untersuchen lassen. Gehen diese in die Tiefe, werden neben qualitativen und fachlichen Bemessungskriterien die Kalkulationsgrundlagen und damit die relevanten Unterschiede für derart gravierende Differenzen schnell entlarvt:

  • Leistungen werden gemindert oder einfach weggelassen
  • Leistungen werden einfach als Eigenleistung unterstellt
  • Die Qualität orientiert sich an Minimalanforderungen usw.

Mehr Leistung kostet immer mehr Geld!

Es ist im Einzelfall leicht den Bauherren etwas vorzumachen, indem Leistungen, die nicht direkt im Fokus der Bauherren stehen einfach unter den Tisch fallen gelassen werden.

Beispiele aus den Hausbau-Nebenleistungen, die gerne unerwähnt bleiben:

  • Erstellung Schnurgerüst
  • Baustromanschluss und Vorhaltung
  • Stellung und Anmietung Hydrant
  • Erstellung Waschmaschinensockel
  • Lichtschachtaufsätze
  • Lichtschachtversickerung
  • Bau-Toilette

Wir reden hier bereits über etwa 3.500 – 4.500,00 Euro Differenz!

Bauherren befragen, die bereits Erfahrungen gemacht haben

Fragen Sie einfach zu Ihrer Sicherheit bei Bauherren nach, die ihre Erfahrungen gemacht mit dem von Ihnen ausgewählten Bauunternehmen haben oder gerade machen!

Gehen Sie konkret und neugierig vor:

  • War die Leistung vollständig wie dies im Vertrag vereinbart wurde?
  • Wurde das vereinbarte Budget eingehalten?
  • Was kam genau alles dazu?
  • Wie war die Qualität der Nachunternehmer und was kam an dieser Stelle in welchem Gewerk dazu?
  • Wie war die Bauausführung im Detail?
  • Für was genau wurden Zusatz- bzw. Nachträge erforderlich?
  • Sind die Bauherren am Ende wirklich zufrieden und würden diese noch einmal mit dem Unternehmen unter den gleichen Voraussetzungen bauen?
  • Haben sie dem Hausbau-Unternehmen eine Referenz erteilt?

Beste Grüße aus Meerbusch und viel Erfolg bei Ihrer Suche nach dem besten Hausbau-Partner in Ihrer Region wünscht Ihnen

Theo van der Burgt (c/o Bauherrenreport)